Auch AMD senkt Preise: Phenom II X4 940 jetzt unter 190 Euro

Offizielle Preissenkungen für Desktop-CPUs

Zeitgleich mit Intel hat auch AMD die Preise für einige Prozessoren gesenkt, auch wenn die Änderungen noch nicht auf der entsprechenden Webseite verzeichnet sind. Günstiger wurden jedoch nur das Spitzenmodell und einige X3-CPUs der ersten Phenom-Generation.

Artikel veröffentlicht am ,

In AMDs offizieller Liste der 1.000er Preise sind die Änderungen noch nicht aufgeführt. Wie das Unternehmen mitteilte, sind die folgenden Angaben für PC-Hersteller und Wiederverkäufer jedoch ab dem 20. April 2009 gültig.

Prozessor Takt (GHz) Alter Preis Neuer Preis Reduktion
Phenom II X4 940 BE 3,0 225$ 195$ 13%
Phenom X3 8750 (BE) 2,4 122$ 90$ 26%
Phenom X3 8650 2,3 86$ 79$ 8%
Phenom X3 8450 2,1 81$ 74$ 8%
Athlon X2 7750 (BE) 2,7 66$ 60$ 10%
Nur diese Prozessoren wurden laut AMD Deutschland billiger
Stellenmarkt
  1. Software-Architekt*in
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
  2. Embedded-Entwickler (m/w/d) Bildverarbeitung
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
Detailsuche


Die deutschen Hardwareversender haben die Preissenkungen zum größten Teil schon vollzogen. Bereits in der vergangenen Woche wurde der Phenom II X4 940 als Sonderangebot unter 190 Euro verkauft, inzwischen hat sich der Preis um diese Marke herum eingependelt.

Damit hat AMDs schnellste Desktop-CPU seit dem Marktstart im Januar 2009 in nur drei Monaten rund 30 Prozent an Wert verloren - Intels aggressive Preissenkungen wirken sich hier aus. Zudem bereitet AMD mit dem Abschlag beim aktuellen Topmodell die Markteinführung des Phenom II X4 955 mit 3,2 GHz vor, der vereinzelt von Händlern schon gelistet wird.

Am stärksten senken musste AMD jedoch den Preis für den schnellsten Triple-Core, den Phenom X3 8750. Er arbeitet zwar auch schon mit K10-Technik, wird aber noch in 65 Nanometern Strukturbreite hergestellt und ist damit weniger energieeffizient. Zudem hat der L3-Cache mit 2 MByte nur ein Drittel des Größe des Phenom II, was neben dem geringeren Takt weiter bremst.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Den 8750 gibt es sowohl als reguläre Ausgabe als auch als "Black Edition", bei welcher der Multiplikator frei eingestellt werden kann. Laut AMD kosten nun beide Versionen das Gleiche. Andere Prozessoren als die genannten wurden zum 20. April 2009 nach den offiziellen Preisen nicht billiger.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Klamsi 21. Apr 2009

"Am stärksten senken musste AMD jedoch den Preis für den schnellsten Triple-Core, den...

Chaotarch 21. Apr 2009

Ahhh... du arbeitest also an Duke Nukem Forever... :p

Clooney 21. Apr 2009

Naja, ein Ferrari ist aber eigentlich ein Fiat !!! Denn Ferrari ist eine Tochter von...

firehorse 21. Apr 2009

Ordentlich? Wenn es um Leistung geht, dann spielen heute mehr die Kosten eine Rolle. Von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /