Abo
  • Services:

Living-e, Empolis und Attensity schließen sich zusammen

Attensity Group setzt auf semantische Analyse unstrukturierter Daten

Die drei Unternehmen Living-e, Empolis und Attensity schließen sich zur Attensity Group zusammen. Sie wollen Weltmarktführer im Bereich semantischer Technologien werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Unternehmen wird weltweit rund 300 Mitarbeiter beschäftigen und erwartet für 2009 einen Umsatz von rund 50 Millionen US-Dollar. Der größte Anteil wird dabei in der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) umgesetzt. Obwohl zwei der drei Partner ihren Sitz in Deutschland haben, wird das neue Unternehmen aus Palo Alto in Kalifornien operieren.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Koblenz
  2. State Street Bank International GmbH, München

Das Softwareunternehmen mit deutschen und amerikanischen Wurzeln will den Markt der Verarbeitung von unstrukturierten Informationen maßgeblich gestalten. Dabei fügt sich die Technik der drei Partner zusammen. Living-e steuert Kommunikations- und Informationsmanagement-Lösungen bei, Empolis Enterprise Content und Knowledge-Management-Lösungen und Attensity seine Textanalyse-Software.

Damit sollen unstrukturierte Daten wie E-Mails, Dokumente und Bilder in Unternehmen analysiert, interpretiert und automatisiert verarbeitet werden.

Chef der neuen Attensity Group wird der frühere IBM-Manager Ian Bonner.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Hurga 21. Apr 2009

Quark. Die Website von Attensity läuft mit Webedition. Wir essen hier unser eigenes...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /