Abo
  • IT-Karriere:

Sony Ericsson bohrt Googles Android auf

Erstes Android-Smartphone von Sony Ericsson lässt auf sich warten

Sony Ericsson hat Hoffnungen zunichte gemacht, dass das erste Android-Smartphone der Firma in Kürze auf den Markt kommt. Der Chef des Unternehmens betonte, Sony Ericsson wolle sich mit seinem Android-Mobiltelefon deutlich von anderen Mitbewerbern unterscheiden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir konzentrieren uns darauf, wie wir uns von Mitbewerbern unterscheiden können, die ebenfalls auf Android setzen", erklärte Hideki Komiyama, CEO von Sony Ericsson, der Nachrichtenagentur Reuters. Dabei stehe die Bedien- und Nutzbarkeit der Geräte im Zentrum der Arbeiten. Es ist also davon auszugehen, dass das erste Android-Smartphone von Sony Ericsson eine Bedienoberfläche erhält, die sich von der anderer Android-Geräte unterscheiden wird.

Stellenmarkt
  1. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München, Berlin
  2. SCHOTT AG, Mainz

Mit dem Xperia X1 brachte Sony Ericsson im vergangenen Jahr ein Windows-Mobile-Smartphone auf den Markt, das eine spezielle Panel-Bedienung erhielt. Damit sollte sich das Xperia X1 deutlich von anderen Windows-Mobile-Geräten unterscheiden. Diesen Ansatz verfolgt der Handyhersteller nun wohl auch bei der Android-Plattform.

Der Chef von Sony Ericsson geht davon aus, dass noch viel Zeit für Tests und Versuche erforderlich sind, bis das erste Android-Gerät des Unternehmens auf den Markt kommen wird. Wann Kunden ein Android-Smartphone von Sony Ericsson erwarten können, ist nicht bekannt, Komiyama wollte dazu keine Auskünfte geben.

Seit Anfang Dezember 2008 ist bekannt, dass Sony Ericsson an einem Mobiltelefon auf Basis von Android arbeitet. Für das Unternehmen zählt Android nach eigener Aussage zu einer der wichtigsten Plattformen für Smartphones auf dem Markt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 344,00€

XNeo 21. Apr 2009

Um sich von anderen anbietern mit SymbianOS zu unterscheiden hat SonyEricsson auf UIQ als...

the_spacewürm 20. Apr 2009

Sony redet vorher immer gern viel, siehe PS3...

Hicore 20. Apr 2009

Also ich bin echt gespannt, was sie da auf die Beine stellen. Meiner Meinung nach wird...

Googlefuchs 20. Apr 2009

Hehe, dann gibt es bald nurnoch google-Handys von Handyherstellern :-) Da hat Google...

Archie 20. Apr 2009

Ein hoch auf mein T39m und das T68i. (Übrigens noch über den Händler 'Handeslkontor...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /