Software Freedom Law Center empfiehlt Umstellung auf GPLv3

GPLv2 sei nicht klar genug formuliert

GPL-lizenzierte Projekte sollten von der GPLv2 auf die GPLv3 wechseln. Das empfiehlt das Software Freedom Law Center (SFLC) anlässlich der Einigung zwischen TomTom und Microsoft. Durch klare Formulierungen schütze die Lizenz Entwickler besser.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Microsoft hatte TomTom wegen Patentverletzungen durch die auf Linux basierenden Navigationsgeräte des Unternehmens verklagt. Nachdem TomTom zurückgeklagt hatte, einigten sich die beiden Unternehmen schließlich. Dafür lizenzierte TomTom die entsprechenden Patente von Microsoft. TomTom versicherte, das Patentabkommen stehe im Einklang mit der GPLv2.

Stellenmarkt
  1. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
  2. Cloud Engineer - Administrator (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
Detailsuche

Das Software Freedom Law Center, das Rechtsberatung für Open-Source-Entwickler bietet, weist nun darauf hin, dass nicht geprüft werden könne, ob die Lizenz tatsächlich eingehalten wird. Das liegt daran, dass der Großteil der Übereinkünfte nicht veröffentlicht wurde.

Denkbar sei eine Verletzung des Absatzes 7 der GPLv2, so das SFLC. Da dieser Absatz sehr unklar formuliert sei, ließe sich eine Verletzung nur nachweisen, wenn die genauen Inhalte des Patentabkommens bekannt wären. Die Möglichkeit, diesen Abschnitt unterschiedlich auszulegen, nutze Microsoft aus, um Patentabkommen abzuschließen. Der Absatz 7 legt fest, dass die Bestimmungen der Lizenz komplett erfüllt werden müssen. Ist dies beispielsweise aufgrund des Vorwurfs einer Patentverletzung nicht möglich, darf die GPL-lizenzierte Software nicht mehr vertrieben werden.

Die GPLv3 sei hier klarer formuliert und schütze damit auch davor, dass Unternehmen Projekten Patentabkommen aufzwingen können. Ein Abkommen zwischen TomTom und Microsoft wäre nach der GPLv3 nicht erlaubt, so das SFLC. Es empfiehlt daher, Projekte sollten auf die GPLv3 umschwenken. Dies sei ein erster Schritt, um die Patentbedrohung durch Unternehmen wie Microsoft auszuschalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /