Abo
  • Services:

Panasonics neue Kompaktkameras filmen mit 848 x 480 Pixeln

Erweiterung der Lumix-Serie FS

Panasonic erweitert seine Kameraserie Lumix FS um drei weitere Modelle mit unterschiedlichen Auflösungen und Zoomobjektiven. Die Kameras können alle mit WVGA-Auflösung Filme aufnehmen und erreichen Fotoauflösungen zwischen 10 und 12 Megapixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die DMC-FS12 arbeitet mit 12,1 Megapixeln (1/2,33 Zoll großer Sensor) und setzt ein Vierfachzoomobjektiv sowie ein 2,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 230.000 Punkten ein.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt

Bei der FS42 kommen ein 1/2,5 Zoll großer Sensor mit 10,1 Megapixeln und ebenfalls ein Vierfachzoom zum Einsatz. Das Display ist allerdings nur 2,5 Zoll groß. Die Lichtempfindlichkeit der FS12 und der FS42 reicht von ISO 80 bis 1.600.

DMC-FS62 ist fast baugleich mit der FS42, nur kommen hier kein ausgewiesenes Leica-Objektiv und keine Bildstabilisierung zum Einsatz. Hier reicht die Lichtempfindlichkeit bis ISO 1.000. Alle Objektive arbeiten mit Anfangsblendenöffnungen von F2,8 und F5,9.

Die restlichen Kameraobjektive sind optisch gegen Verwackler stabilisiert. Der Autofokus wird flankiert durch eine Gesichtserkennung sowie eine daran geknüpfte Retuschefunktion für rote Blitzaugen. Die automatische Szenenerkennung stellt nach Angaben von Panasonic das passende Motivprogramm ein. Alternativ kann der Fotograf aus zahlreichen Motivprogrammen manuell wählen.

Alle Kameras sind ungefähr 97 x 55 x 21 mm groß und wiegen rund 115 Gramm. Sie speichern auf SD(HC)-Karten und werden mit Lithium-Ionen-Akkus versorgt. Preise liegen bislang noch nicht vor. Die Kameras sollen ab Mai 2009 erscheinen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

:-) 20. Apr 2009

Aber das hier ist doch VGA 640x480 nur halt mit einem "W", also 848x480.

Dieter auf Sohlen 20. Apr 2009

Vielen vielen Dank für diese News, da ist meine Woche quasi schon gerettet bevor sie...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /