Abo
  • Services:

Alcatel-Lucent: Kurzzeitig mehr Bandbreite für ein paar Cent

Netzwerkausrüster will Aufpreis für spezielle Quality of Services

Besonders schnelle oder speziell gesicherte Internetverbindungen sollen künftig gegen eine geringe Gebühr sofort verfügbar sein. Diese Form des Quality of Service (QoS) schlägt Ben Verwaayen, Chef des Netzwerkausrüsters Alcatel-Lucent, vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Internetnutzer sollten für kurzfristig verfügbare höhere Datensicherheit oder Bandbreite im Internet ein paar Cent zusätzlich zahlen. "Für bestimmte Datentransfers wechsele ich auf die Überholspur der Datenautobahn und zahle dafür ein paar Cent mehr. Dann lohnt sich die Investition in neue Infrastruktur für die Telekommunikationsgesellschaften auch. Der Kunde sollte solche Wahlmöglichkeiten bekommen", sagte Ben Verwaayen, Chef des Netzwerkausrüsters Alcatel-Lucent, der Wirtschaftswoche.

Stellenmarkt
  1. Arrow Central Europe GmbH, Neu-Isenburg
  2. VR FinanzDienstLeistung GmbH, Berlin

Auch extra gesicherte Transaktion im Onlinebanking sollen so angeboten werden. "Würden Sie nicht zwei Cent mehr etwa für die Onlinebuchung einer Reise bezahlen, wenn es Garantien gäbe, dass Ihre Kreditkartendaten nicht in falsche Hände geraten? Natürlich würden Sie das tun", so Verwaayen. Es gebe Milliarden solcher Transaktionen im Internet. Wenn die Kunden jedes Mal zwei Cent für zusätzlichen Schutz bezahlen, entstünde ein neues Geschäftsmodell, und die Milliardeninvestition in neue Infrastruktur machten sich schnell bezahlt, so der Manager, der damit auf mehr Aufträge der Netzwerkbetreiber hofft.

Der Kunde sollte sich dabei jedes Mal neu entscheiden können, ob er die Dienstgüte nutzen will. "Bei der einen Transaktion kaufe ich eine Sicherheitsvorkehrung. Bei der nächsten verzichte ich wieder darauf." Der Kunde solle die Möglichkeit bekommen, dies zu entscheiden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Thorsten_ 20. Apr 2009

Hallo zusammen, die Interneanbieter träumen seit langem davon, einen roten Knopf im...

CoolBlue81 20. Apr 2009

Rainer hats korrekt verstanden! Internet ist wie alles im Leben, wo es um Leerlaufzeiten...

derBeobachter 20. Apr 2009

Die Herrschaften wollen halt Abkassieren indem man andere im Internet benachteiligt. Der...

ja der spinnt... 20. Apr 2009

Der will nur Kohle machen und redet Mist!

Kreditkartenzahler 19. Apr 2009

Hat der gute Mann auch schon mal daran gedacht, dass nicht die Übermittlung der Daten das...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /