Abo
  • Services:

GTA Chinatown Wars: Der 100.000-Einheiten-Flop

Experten: Nintendo-Handheld nicht geeignet für Erwachsenenspiele

Rund 100.000 verkaufte Exemplare hat Rockstar Games bislang von dem nur für Nintendo DS/DSi erhältlichen GTA Chinatown Wars verkauft - obwohl die Spielemarke bekannt ist wie kaum eine andere, und obwohl die Qualität stimmt. Taugt der Nintendo-Handheld nicht für erwachsene Zielgruppen?

Artikel veröffentlicht am ,

Um die 89.000 Einheiten hat Rockstar Games nach jüngsten Zählungen bislang von GTA Chinatown Wars in den USA verkauft, hierzulande kommen noch rund 7.000 Stück dazu. Alles in allem soll die Gesamtmenge bislang bei rund 100.000 liegen. Branchenexperten rechnen nun damit, dass sich das Spiel insgesamt rund eine halbe Million Mal verkaufen wird. Vor der Veröffentlichung des Programms war erwartet worden, dass GTA für die DS/DSi-Plattform zwar nicht mit dem großen Bruder GTA 4 mithalten kann, aber die Erwartungen lagen bei 500.000 Einheiten in den ersten sechs Monaten und insgesamt bis zu 2 Millionen Exemplaren - was jetzt unerreichbar erscheint. Der Titel kam Ende März 2009 auf den Markt, er ist exklusiv für Nintendo DS und DSi erhältlich.

 

Über die Gründe für die vergleichsweise schlechten Verkaufszahlen gibt es kaum Spekulationen. Die Analysten sind sich einig, dass die Plattform schuld sei. GTA als Spiel für Erwachsene - auch die USK hat keine Freigabe für Jugendliche erteilt - könne auf DS/DSi nicht genug Kunden finden, weil das Gerät in erster Linie von Kindern und Frauen gekauft werde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

f0st3r 01. Jan 2010

Warum soll ich bitte aufm DS GTA zocken wenns auf meinem TFT bei GTA4 einfach geiler...

Al 22. Apr 2009

mal ehrlich, das game passt super zum DS. Ich hab echt selten so bei einem Spielchen...

ThadMiller 21. Apr 2009

Mein Atari Lynx vergammelt auch :)

alphaflight83 20. Apr 2009

Wer erzählt, dass die PS3 nicht besser aussieht als die WII der nutzt entweder das...

fad al-erroh 20. Apr 2009

also ob die grafik schon mal was mit spielspass zu tun gehabt haette. tetris, bejeweled...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /