• IT-Karriere:
  • Services:

The Beatles: Rock Band - mit Fab-4-Instrumenten 200 Euro

Alternativ auch als Software ohne Instrumente erhältlich

Fast der Bass von Paul McCartney, beinahe das Schlagzeug von Ringo Starr und weitere Instrumente liegen dem "Limited Edition Premium Bundle" von The Beatles: Rock Band bei. Pseudopilzköpfe müssen für den Spaß aber tief in die Schlaghosen greifen - 200 Euro kostet das Komplettpaket.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 09.09.09 beginnt "A hard day's night": Dann erscheint weltweit die Beatles-Spezialausgabe der Musikspielreihe Rock Band. Deren "Limited Edition Premium Bundle" kostet in Europa 199 Euro (USA: 249 US-Dollar) und enthält mehrere Spezialinstrumente. Dem Paket liegt ein als Elektrogerät spielbares Modell des Höfner-Basses, wie ihn Paul McCartney gerne gespielt hat, sowie ein E-Schlagzeug im Retrolook und mit offizieller Beschriftung des von Ringo Starr bevorzugten Herstellers Ludwig bei. Außerdem sollen ein Mikrofon samt Ständer und ein paar Überraschungen beiliegen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Remagen

The Beatles: Rock Band - Bild des 'Limited Edition Premium Bundle'
The Beatles: Rock Band - Bild des 'Limited Edition Premium Bundle'

Alternativ ist die Pilzkopfversion von Rock Band als Software ohne Ausstattung für rund 60 Euro erhältlich. Fans können dann mit den bereits erhältlichen Rock-Band-Instrumenten im Wohnzimmer rocken oder die meisten Guitar-Hero-Tonwerkzeuge verwenden. Das Programm, das in Zusammenarbeit von Harmonix und MTV Games entsteht und von Electronic Arts vertrieben wird, erscheint für Xbox 360, Playstation 3 und Nintendo Wii.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com

jm2c 20. Apr 2009

ich glaube, damit ist weniger das Spiel selbst gemeint, als vielmehr die Möglichkeit...

Macht mal hinne 17. Apr 2009

Genau die Instrumente hab ich gemeint... Ja, wie so oft bekommt Europa die Reste. :(


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

    •  /