Abo
  • Services:

USB-Datenträger mit Selbstlöschung und Kopierschutz

Fujitsu will Unternehmensdaten besser schützen helfen

Zum Schutz vor unbefugtem Zugriff löscht sich ein USB-Datenträger-Prototyp von Fujitsu Laboratories nach einer festgelegten Zeitspanne selbst. Außerdem verhindert eine Software das unerlaubte Kopieren und Weitergeben der Daten.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsus "Secure USB Memory Device Prototype" enthält einen Prozessor und einen Akku. Wird der USB-Datenträger nach einer vorbestimmten Zeit in einen nicht autorisierten PC gesteckt, kann es die Daten löschen oder sich deaktivieren und den Zugriff damit verweigern. So können sensible Daten zwar transportiert werden, bei Verlust des Datenträgers werden sie jedoch automatisch nach beispielsweise 24 Stunden gelöscht.

Stellenmarkt
  1. FTI Ticketshop GmbH, München
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

In Kombination mit Fujitsus "File Redirect Technology" soll zudem der Zugriff auf die Daten und deren Vervielfältigung kontrolliert werden können. Eine auf dem PC zu installierende Software ermöglicht dann zwar den Zugriff, kann aber laut Fujitsu dafür sorgen, dass die Daten nur vom selbstlöschenden USB-Datenträger auf festgelegte Unternehmensserver oder in bestimmte Verzeichnisse auf einem Unternehmens-PC gesichert werden dürfen. Die Software kann im anderen Fall vorgaukeln, dass die Daten korrekt kopiert wurden.

Fujitsu arbeitet daran, seine Technik zur Marktreife weiterzuentwickeln - interne Tests mit dem Selbstlösch-USB-Datenträger laufen bereits.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Icecold! 18. Apr 2009

schonmal selbst probiert? :D

Gehin ist noch... 17. Apr 2009

auf ein propritäres System, was meine Daten vor nicht authorisierten Dritten beschützt...

it-profis-hier 17. Apr 2009

Überschreiben? Is klar..... ..."Der Flash-Speicher speichert seine Informationen auf dem...

sirioso 17. Apr 2009

dann doch gleich ein externes Laufwerk mit normalen DRAMs, ist Akku leer sind die daten weg.

1EP 17. Apr 2009

Es tut mir leid, aber ich traue bei sicherheitsrelevanter Software nur Herstellern, die...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /