• IT-Karriere:
  • Services:

Order of War: Mit Wehrmacht und USK-Freigabe nach Russland?

Square-Enix stellt Strategiespiel für westliche Zielgruppen vor

Ein japanischer Spielekonzern macht ein Echtzeitstrategiespiel, in dem sich deutsche Truppen in der Endphase des Zweiten Weltkriegs in Schlachten zur Rückeroberung von Russland schicken lassen? Zusätzlich pikant: Ein USK-Logo auf der offiziellen Webseite spiegelt eine Freigabe durch Jugendschützer vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Order of War
Order of War
Der japanische Spielekonzern Square-Enix kündigt das Echtzeitstrategiespiel Order of War an und will dem Spieler unter anderem die Möglichkeit geben, "die deutschen Invasoren zu kontrollieren, um die allem Anschein nach unaufhaltsame Rote Armee im Osten zurückzuschlagen." Das klingt martialisch, trotzdem prangt auf der offiziellen Webseite das USK-Logo mit einer Freigabe "ab 16" Jahre.

 

Stellenmarkt
  1. Automation W+R GmbH, München
  2. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Wie das Logo dort gelandet ist, ist unklar. Auf Nachfrage von Golem.de sagte die USK, sie könne vor der offiziellen Veröffentlichung eines Spiels normalerweise keine Auskünfte darüber geben, ob es bereits geprüft wurde. Das soll die Publisher vor Geschäftseinblicken neugieriger Konkurrenten schützen. Im Fall von Order of War lässt sich eine Prüfung durch die Jugendschützer aber ausschließen. Außerdem befindet sich Order of War mitten in der Entwicklungsphase und deshalb nicht in einem Zustand, der eine Beurteilung durch die USK erlaubt. Square-Enix war für einen Kommentar bislang nicht erreichbar.

In Order of War soll der Spieler das Kommando über eine komplette Armee inklusive Bodentruppen, Artillerie, Panzerdivisionen und Luftstreitkräften mit bis zu tausend Einheiten erhalten. Der Einzelspielermodus besteht aus zwei Kampagnen, neben dem Wehrmachtfeldzug in Russland können Echtzeitgeneräle auch mit amerikanischen gegen deutsche Truppen kämpfen. Die Missionen basieren laut Hersteller auf historischen Schlachten des Jahres 1944. Außerdem sind mehrere Multiplayermodi geplant.

Der japanische Spielekonzern Square-Enix versucht derzeit verstärkt, in westlichen Spielemärkten Fuß zu fassen. Order of War wird von den britischen Strategiespielexperten Wargaming.net programmiert und soll im Herbst 2009 auf den Markt kommen. Ein kleines Detail verrät übrigens, dass Square-Enix noch nicht ganz im Geschäft mit Programmen für Windows-PCs angekommen zu sein scheint: In der offiziellen Pressemitteilung umschreibt das Unternehmen den europäischen Markt mit dem konsolentypischen Begriff "Pal-Territorien".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,99€
  2. 4,99€
  3. 29,99€
  4. (-63%) 11,00€

SquadLeader 20. Apr 2009

kenn ich... etwas betagt aber sehr zu empfehlen ist Combat Mission http://www...

Grand Moff... 20. Apr 2009

wie witzig. Nur weil man mit der Wehrmacht spielen will, ist man doch nicht gleich ein...

Lama 20. Apr 2009

Bis auf wenig subtil versteckte Kritik an Square Enix (einem der seit vielen Jahren...

Ein normaler User 19. Apr 2009

Also ich schau täglich mehrmals (ausser Sonntags) auf Golem - Games vorbei und ich muss...

Praios 17. Apr 2009

Ich verstehe die Aufregung absolut garnicht. Schon im uralten Sudden-Strike gab es eine...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /