Order of War: Mit Wehrmacht und USK-Freigabe nach Russland?

Square-Enix stellt Strategiespiel für westliche Zielgruppen vor

Ein japanischer Spielekonzern macht ein Echtzeitstrategiespiel, in dem sich deutsche Truppen in der Endphase des Zweiten Weltkriegs in Schlachten zur Rückeroberung von Russland schicken lassen? Zusätzlich pikant: Ein USK-Logo auf der offiziellen Webseite spiegelt eine Freigabe durch Jugendschützer vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Order of War
Order of War
Der japanische Spielekonzern Square-Enix kündigt das Echtzeitstrategiespiel Order of War an und will dem Spieler unter anderem die Möglichkeit geben, "die deutschen Invasoren zu kontrollieren, um die allem Anschein nach unaufhaltsame Rote Armee im Osten zurückzuschlagen." Das klingt martialisch, trotzdem prangt auf der offiziellen Webseite das USK-Logo mit einer Freigabe "ab 16" Jahre.

 

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen bzw. Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. Developer SAP Sales Cloud/SAP Service Cloud (d/m/w)
    INTENSE AG, Köln, Würzburg, Saarbrücken, Leipzig
Detailsuche

Wie das Logo dort gelandet ist, ist unklar. Auf Nachfrage von Golem.de sagte die USK, sie könne vor der offiziellen Veröffentlichung eines Spiels normalerweise keine Auskünfte darüber geben, ob es bereits geprüft wurde. Das soll die Publisher vor Geschäftseinblicken neugieriger Konkurrenten schützen. Im Fall von Order of War lässt sich eine Prüfung durch die Jugendschützer aber ausschließen. Außerdem befindet sich Order of War mitten in der Entwicklungsphase und deshalb nicht in einem Zustand, der eine Beurteilung durch die USK erlaubt. Square-Enix war für einen Kommentar bislang nicht erreichbar.

In Order of War soll der Spieler das Kommando über eine komplette Armee inklusive Bodentruppen, Artillerie, Panzerdivisionen und Luftstreitkräften mit bis zu tausend Einheiten erhalten. Der Einzelspielermodus besteht aus zwei Kampagnen, neben dem Wehrmachtfeldzug in Russland können Echtzeitgeneräle auch mit amerikanischen gegen deutsche Truppen kämpfen. Die Missionen basieren laut Hersteller auf historischen Schlachten des Jahres 1944. Außerdem sind mehrere Multiplayermodi geplant.

Der japanische Spielekonzern Square-Enix versucht derzeit verstärkt, in westlichen Spielemärkten Fuß zu fassen. Order of War wird von den britischen Strategiespielexperten Wargaming.net programmiert und soll im Herbst 2009 auf den Markt kommen. Ein kleines Detail verrät übrigens, dass Square-Enix noch nicht ganz im Geschäft mit Programmen für Windows-PCs angekommen zu sein scheint: In der offiziellen Pressemitteilung umschreibt das Unternehmen den europäischen Markt mit dem konsolentypischen Begriff "Pal-Territorien".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SquadLeader 20. Apr 2009

kenn ich... etwas betagt aber sehr zu empfehlen ist Combat Mission http://www...

Grand Moff... 20. Apr 2009

wie witzig. Nur weil man mit der Wehrmacht spielen will, ist man doch nicht gleich ein...

Lama 20. Apr 2009

Bis auf wenig subtil versteckte Kritik an Square Enix (einem der seit vielen Jahren...

Ein normaler User 19. Apr 2009

Also ich schau täglich mehrmals (ausser Sonntags) auf Golem - Games vorbei und ich muss...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LED-Panel und Raspberry Pi
Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer

Es braucht nur ein 64x64-LED-Panel und ein bisschen C#-Programmierung, um die Berlin-Uhr auf den Raspberry Pi zu bringen.
Eine Anleitung von Michael Bröde

LED-Panel und Raspberry Pi: Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer
Artikel
  1. Kryptowährungen: Pleite von Three Arrows Capital zieht Kreise
    Kryptowährungen
    Pleite von Three Arrows Capital zieht Kreise

    Nach der Liquidationsanordnung gegenüber dem Fonds Three Arrows Capital verlieren immer mehr Krypto-Broker reichlich Geld.

  2. Tomtom: Verkehrsdaten zeigen weniger Staus seit 9-Euro-Ticket
    Tomtom
    Verkehrsdaten zeigen weniger Staus seit 9-Euro-Ticket

    Pendler lassen ihr Auto dank des 9-Euro-Tickets offenbar häufiger stehen und wechseln auf den ÖPNV.

  3. Ohne Kreditrahmen: Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal
    Ohne Kreditrahmen
    Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal

    Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen.
    Von Rainer Sigl

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /