Abo
  • Services:

Drei neue Navigationsgeräte von Becker vorgestellt

Z204 und Z205 kommen mit OneShot Sprachsteuerung

Becker hat auf der Kölner Messe Car & Sound 2009 drei neue GPS-Navigationsgeräte für das Auto vorgestellt, von denen zwei eine verbesserte Sprachsteuerung bieten. Dabei bleibt Becker aber hinter dem zurück, was Navigon mit Professional Voice Command bereits bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die OneShot Sprachsteuerung integriert Becker in die beiden Neuvorstellungen Z204 und Z205. Der Nutzer kann ein Fahrziel am Stück mit Straße und Ort ansagen, das Gerät soll das fehlerfrei erkennen. Ganze Sätze verarbeitet das Gerät aber nicht. Hier geht Navigon mit Professional Voice Command bereits einen Schritt weiter. Der Nutzer kann normale Sätze sprechen und das System filtert die relevanten Passagen heraus. Die beiden Becker-Geräte verwenden verschiedene Filter, um Umgebungsgeräusche auszublenden und so die Zuverlässigkeit der Spracherkennung zu verbessern. Wie gewohnt kann das Ziel ansonsten über den Bildschirm eingegeben oder aufgerufen werden.

Stellenmarkt
  1. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  2. Dr. Wolfrum Management- und Personalberatung, Düsseldorf

Parallel zu den beiden neuen Geräten hat Becker auch das Modell Z203 vorgestellt, dem die optimierte Sprachsteuerung fehlt. Ansonsten bieten die drei Geräte die gleichen Kernfunktionen. So bieten die drei Neulinge eine optimierte Stauumfahrung mit Hilfe von Traffic Patterns, die von Navteq geliefert werden. Diese historischen Verkehrsflussdaten werden bei der Routenberechnung nach Wochentag und Tageszeit berücksichtigt, um Strecken mit hoher Stauwahrscheinlichkeit zu meiden. Die Modelle Z203 und Z204 sind außerdem mit TMC bestückt, während im Z205 sogar TMC Pro zum Einsatz kommt, um besser auf Verkehrsbehinderungen reagieren zu können.

Für die neuen Modelle hat Becker die POIs aufgestockt, um den Nutzer auch zu Tankstellen mit Bio- oder Gaskraftstoff, Campingplätzen sowie Hotels zu lotsen. Die drei Geräte werden vorinstalliert mit Kartendaten von 42 europäischen Ländern ausgeliefert, die alle im 4 GByte großen internen Speicher Platz finden. Alternativ dazu steht ein Micro-SD-Card-Steckplatz zur Verfügung. Die Kartendaten lassen sich in 3D-Darstellung, mit 3D-Gebäuden oder 3D-Landschaftsansichten anzeigen. Zudem stehen ein Splitscreen, ein Fahrspurassistent, Text-to-Speech sowie Bluetooth-Unterstützung zur Verfügung.

Im Mai 2009 will Becker die neuen Modelle auf den Markt bringen. Das Z203 wird dann 280 Euro kosten, das Z204 gibt es für 300 Euro und der Preis für das Z205 liegt bei 330 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

Kawasaki 10. Dez 2009

Betr. Becker Traffic Assist 7914. Die Routenfindung dauert zu lange.Nach ca 1,5 Jahren...

hobsy 20. Apr 2009

Mein Kollege hat das Z201, da sag ich doch sch...ade dass das nicht mehr Navigon ist. Das...

dada 17. Apr 2009

Zunächst einmal kann jedes TMC-Pro Gerät auch "normales" TMC verarbeiten, man hat also...

sirioso 17. Apr 2009

Muss man bei der OneShot-Technik jetzt vorher mit auf das Navigerät schiessen oder langt...

bucho 17. Apr 2009

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Mir gefällts :) Bessere Bilder kannst...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /