Abo
  • Services:
Anzeige

US-Justiz will Kartellaufsicht über Microsoft verlängern

Kartellaufsicht bleibt bis 2011, Microsoft erklärt sich einverstanden

Das US-Justizministerium und der Softwarehersteller Microsoft haben sich darauf geeinigt, die Kartellaufsicht über das Unternehmen erneut zu verlängern. Das Justizministerium geht davon aus, dass Microsoft noch bis 2011 braucht, um der Pflicht zur Dokumentation von proprietären Schnittstellen und Protokollen vollständig nachzukommen.

Microsoft macht Fortschritte. Das wurde dem Softwaregiganten aus Redmond von der US-Kartellaufsicht attestiert. Der in Folge des Kartellprozesses gegen Microsoft verhängten Dokumentationspflicht komme das Unternehmen mittlerweile pünktlich nach. Das erklärt die Kartellbehörde in einer Stellungnahme für Richterin Colleen Kollar-Kotelly. Zugleich stellte die Aufsichtsbehörde den Antrag, die Kartellaufsicht bis Mai 2011 zu verlängern. Ohne Fristverlängerung würde die Aufsicht im November 2009 auslaufen.

Anzeige

Als Grund für die beantragte Fristverlängerung gibt die Kartellaufsicht den unerwartet großen Umfang der von Microsoft gelieferten technischen Dokumentation an. Zwar werde Microsoft wohl bis Juni alle geforderten Unterlagen vereinbarungsgemäß "im Wesentlichen vollständig" abliefern können. Mehr als 600 Microsoft-Experten arbeiten an der Dokumentation. Aber bei der Durchsicht der Unterlagen hätten die Experten der Kartellaufsicht tausende "technische Dokumentationsprobleme" (technical documentation issues, TDIs) entdeckt.

Mit solchen TDIs sei durchaus zu rechnen gewesen, heißt es von Seiten der Kartellbehörde. Nun werde im Einvernehmen mit Microsoft an ihrer Lösung gearbeitet. Allerdings sei schon jetzt absehbar, dass Microsoft nicht in der Lage sei, alle TDIs bis zum Auslaufen der November-Frist zu bewältigen. Die Aufsichtsbehörde will dem Unternehmen daher weitere anderthalb Jahre Zeit einräumen.

Microsoft erklärt sich in der gemeinsamen Stellungnahme einverstanden mit der Fristverlängerung. Daher ist davon auszugehen, dass Richterin Kollar-Kotelly die Verlängerung der Kartellaufsicht bestätigt. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
michi! 17. Apr 2009

Und wenn Microsoft zerschlagen ist, dann gibt es wieder einen, der Marktführer ist und da...

Siga 17. Apr 2009

Eigentlich macht man erst die Zeichnung und dann die Statik und dann baut man es. Siehe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim
  2. STAUFEN.AG, Köngen
  3. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Survive 35,99€, Metal Gear Solid V Ground Zeroes 3,99€, PES2018 26,99€)
  2. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  3. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Re: XBox One X ist ein Totalflop :-)

    Kondratieff | 19:04

  2. Re: Rechtlich erlaubt?

    p4m | 19:03

  3. Re: Topkek

    Local Horst | 19:03

  4. Re: Gut so

    schap23 | 19:02

  5. Re: Was passiert bei 32:9?

    S-Talker | 19:02


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel