Abo
  • Services:
Anzeige

Wikipedia sperrt Phorm aus

Wikimedia Foundation sperrt alle Sites für das Phorm-Werbesystem

Die Wikimedia Foundation hat der Nutzung aller ihrer Domains, darunter auch die der Onlineenzyklopädie Wikipedia, durch den Werbeanbieter Phorm widersprochen. Die Analyse des Nutzerverhaltens und die Erstellung von Profilen sei eine Verletzung der Privatsphäre, begründet die Organisation ihren Entschluss.

Pech für Phorm: Nach Amazon hat ein weiterer großer Internetanbieter dem Werbeanbieter eine Absage erteilt: Die Wikimedia Foundation hat Phorm mitgeteilt, dass ihre Websites nicht für das Werbesystem Webwise genutzt werden dürfen. Die Wikimedia Foundation wolle nicht, dass Phorm ihre Domains nutze, "da wir das Analysieren des Verhaltens unserer Nutzer und die Erstellung von Profilen daraus durch Dritte für eine Verletzung der Privatsphäre halten."

Anzeige

In einer E-Mail, die sie auf ihrem Blog veröffentlicht hat, teilte die Wikimedia Foundation Phorm mit, welche Domains gesperrt werden sollen, darunter die Seite der Organisation selbst, das Wörterbuch Wiktionary, die Zitatensammlung Wikiquote und natürlich die Onlineenzyklopädie Wikipedia, die zu den meistbesuchten Websites gehört.

Als Antwort erhielt die Organisation eine automatisch generierte Mail von Phorm. Darin heißt es: "Wenn es keine offensichtlichen Gründe für Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Ansinnens gibt, wird die URL so schnell wie möglich gesperrt, normalerweise innerhalb von 48 Stunden."


eye home zur Startseite
Ichwars 06. Mai 2009

und noch vier weitere

Vollhorst 19. Apr 2009

Ist egal, Wikipedia kommt eh bald auf die Sperrliste..

psycho 18. Apr 2009

Google sammelt doch selbst solche Daten und erstellt Profiele. Als Haubtkonkurent haben...

chlorophorm 17. Apr 2009

tja, unserer bundesuschi, das wurfwunder aus hannover, ja auch sie möchte alles...

Thanatos81 17. Apr 2009

Zumindest auf wikipedia.de sind ja auch keine Nutzerdaten... Die liegen auf de.wikipedia...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. BSH Hausgeräte Gruppe, Dillingen
  3. TAKATA AG, Aschaffenburg
  4. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 45% günstiger
  2. (u. a. Metal Gear Solid V 23,99€, Total War Warhammer II 15,74€, Project Cars 2 35,99€)
  3. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...

Folgen Sie uns
       


  1. Flicks

    Facebook erfindet Zeiteinheit für Videos

  2. MacOS

    Apple patcht MacOS Sierra und El Capitan gegen Meltdown

  3. Recruiting

    IT-Experten brauchen harte Fakten

  4. Radeon Technologies Group

    AMD heuert zwei Grafikspezialisten an

  5. Samsung

    Smartphone-Kameras können bald Full-HD mit 480 fps aufnehmen

  6. E-Autos

    2019 will Volvo elektrische Lkw verkaufen

  7. Xbox Game Pass

    Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro

  8. Tesla

    Elon Musk spielt mit hohem Risiko

  9. Mondwettbewerb

    Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  10. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Newsletter-Dienst Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten
  2. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  3. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. Protektionismus Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Re: Ist doch nix neues

    a user | 10:32

  2. Hoffentlich wird das Wirklichkeit

    Ben Stan | 10:32

  3. Re: Know-How in der deutschen Autoindustrie

    trolling3r | 10:32

  4. Re: nicht mehr Grundfläche benötigen als ein...

    nachgefragt | 10:31

  5. Re: Deutsche Bahn mal wieder

    photoliner | 10:30


  1. 09:59

  2. 09:41

  3. 09:32

  4. 09:26

  5. 09:11

  6. 08:56

  7. 08:41

  8. 07:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel