Abo
  • IT-Karriere:

Google baut seine Suchergebnisse um

Mehr Sitelinks, neue Referrer und Umstellung auf Ajax geplant

Google zeigt in seinen Suchergebnissen künftig mehr sogenannte Sitelinks an. Bislang waren diese Links nur beim jeweils ersten Suchergebnis zu finden. Darüber hinaus plant Google eine Umstellung seiner Suchergebnisseiten auf Ajax.

Artikel veröffentlicht am ,

Sitelinks zeigen auf wichtige Unterseiten einer Website, beispielsweise die Einstiegsseiten von Rubriken. Google erkennt solche Seiten und stellt sie bislang unter dem jeweils ersten Suchergebnis dar. Sie sollen Nutzern einen Überblick über große und komplexe Websites samt passender Einstiegspunkte geben.

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Künftig weitet Google diese Sitelinks aus und zeigt auch unter weiteren Suchergebnissen entsprechende Links an. Während unter dem ersten Suchergebnis mitunter acht Sitelinks zu finden sind, werden unter den weiteren Suchergebnissen maximal vier Sitelinks in einer Zeile angezeigt.

Google geht davon aus, dass die Sitelinks den entsprechenden Seiten mehr Besucher bescheren. Allerdings bietet der Suchmaschinenbetreiber auch die Möglichkeit, die Anzeige von Sitelinks für seine Website über Googles Webmaster Tools zu sperren.

Zudem ändert Google die Referrer von Nutzern, die auf Suchergebnisse klicken. Grund dafür ist eine geplante Umstellung auf Ajax-basierte Suchergebnisseiten. Künftig sollen die Suchergebnisse über JavaScript nachgeladen werden, ohne dass dabei eine ganze Seite neu angefordert werden muss. Das soll das Blättern durch die Suchergebnisse beschleunigen, erklärte Google gegenüber CNet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

1620xxl 09. Okt 2009

Grüzi, Eine Webseite in AJAX kann mit Seitentiteln dargestellt werden. Ob man hierzu...

Siga 17. Apr 2009

Alles gleich reinladen war nicht gemeint. Allerdings könnte komprimierung/entity...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

    •  /