Abo
  • Services:

Google verdient besser als erwartet

Umsatz legt trotz Krise zu

Trotz Krise steigt Googles Umsatz im ersten Quartal 2009 im Vergleich zum Vorjahr um 6 Prozent auf 5,51 Milliarden US-Dollar, liegt damit jedoch 3 Prozent unter dem Wert des vierten Quartals 2008.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei erzielte Google einen operativen Gewinn von 1,88 Milliarden US-Dollar, der sogar knapp über dem Wert des vierten Quartals 2008 mit 1,86 Milliarden US-Dollar liegt. Der Nettogewinn beträgt 1,42 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 382 Millionen US-Dollar im vorangegangenen Quartal. Pro Aktie verdiente Google im ersten Quartal 2009 rund 4,49 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. persona service Recklinghausen, Herten

Dabei steuerten Googles eigene Seiten rund 3,70 Milliarden US-Dollar (67 Prozent) zum Umsatz bei. Rund 1,64 Millionen US-Dollar das Umsatzes entfallen auf Googles Partnerseiten, wobei Google 1,23 Milliarden US-Dollar an AdSense-Partner ausgeschüttet hat. Mehr als die Hälfte des Umsatzes (52 Prozent) macht Google außerhalb der USA.

Die Zahl der bezahlten Klicks auf allen von Google vermarkteten Seiten stieg im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent und lag 3 Prozent höher als im vierten Quartal 2008.

Zum Ende des ersten Quartals 2009 verfügt Google über liquide Mittel in Höhe von 17,8 Milliarden US-Dollar und beschäftigte 20.164 Mitarbeiter. Ende 2008 waren noch 20.222 Mitarbeiter für Google tätig.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. 915€ + Versand

Siga 18. Apr 2009

Adlink gehts schlechter. news.google.de...wirtschaft. "Die Adlink Group geht von einem...

Ihrgendwehr 17. Apr 2009

Search-Engine-Optimisation vermutlich! :-D

wege 17. Apr 2009

In den changelogs steht das man nun Evolution in eine Exchange2007 Umgebung einbinden...

gNutzer 17. Apr 2009

Ach Kinder... Ihr habt so überhaupt keine Ahnung von der Welt da draussen... Aus der...

ChristianAdamski 17. Apr 2009

Sicherlich ist "Ende 2008" gemeint statt "Ende 2009"


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /