Abo
  • Services:

Neuer Zune-Player soll dank Nvidias Tegra HD-fähig sein

Microsoft will Zune HD noch 2009 auf den Markt bringen

In Deutschland ist er immer noch nicht offiziell erhältlich, in den USA soll er 2009 schon in die dritte Generation gehen: Microsofts Medienplayer "Zune". Die angeblich aus Microsoft-Quellen stammenden technischen Daten klingen beeindruckend: Der "Zune HD" soll der HD-Player für die Hosentasche werden und erstmals weltweit verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Website Neowin will von namentlich nicht genannten Microsoft-Mitarbeitern erfahren haben, was der neue Zune alles können soll. Zuvor hatte schon ein Mitglied des Zune-Teams per Twitter bestätigt, dass es noch 2009 ein neues Gerät geben soll - wie dies jedoch aussieht, hat Microsoft offiziell noch nicht bestätigt. Im Netz kursieren seit einigen Tagen einige Bilder des Zune HD, die jedoch noch sehr nach gerenderten Entwürfen aussehen.

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. Lotum GmbH, Bad Nauheim

Neowin zufolge ähnelt der Zune HD sehr Apples iPod touch und bringt auch ein 3,6 Zoll großes Display mit Multitouchbedienung mit. Der Bildschirm ist jedoch, anders als bei Apple, in OLED-Technik gefertigt. Wie die touch-Oberfläche sich bedienen lässt, ist noch nicht bekannt.

Die Hardware des Zune HD soll rund um Nvidias Tegra-Plattform aufgebaut sein, die aus einem ARM-Kern mit potenter Grafiklogik besteht und früher als APX 2500 bekannt war. Bereits seit Anfang 2008 zeigt Nvidia ein Referenzgerät mit diesen Chips auf Veranstaltungen, nannte bisher aber nicht die Namen von Kunden, welche die Plattform einsetzen wollen. Nvidias Referenzgerät soll bis zu 10 Stunden Videos in 720p per HDMI ausgeben können, auf dem eigenen Display bis zu 30 Stunden.

Zu den Laufzeiten des Zune HD macht aber auch Neowin keine Angaben, HDMI soll der neue Player aber mitbringen. Sein Speicher soll 4, 8, 16 oder 32 GByte groß sein - das deutete auf eine reine Flash-Bestückung hin, die Festplatten hätte Microsoft damit aufgegeben. Auch Apple hat mit der neuen Version des iPod classic nur noch einen Player mit magnetischem Speicher im Programm.

Im Herbst 2009 soll der neue Zune auf den Markt kommen, und das den Quellenangaben zufolge erstmals weltweit. Da auch Apple vor dem Weihnachtsgeschäft stets neue iPods vorstellt, könnte das ein spannendes Duell werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

QDOS 18. Apr 2009

ich würde sagen gerade bei präsentationen ist ein VGA-Anschluss ein must-have! BTW, wie...

Blair 18. Apr 2009

aber nur auf die größte (und teuerste) version. würde man wirklich auf die hd-fähigkeit...

QDOS 17. Apr 2009

wer macht wohl mit PC-Software mehr geld und wer mit PC-Hardware?

QDOS 17. Apr 2009

weil das nunmal eine grundlage einer firma ist: gewinn erwirtschaften

Raketenwissensc... 17. Apr 2009

Wenn du genauer liest, wirst du merken das hier einige Apple-User schreiben das es...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /