Abo
  • Services:

Shuttle X270V - Nettop mit Linux und Dual-Core-Atom

OpenSuse-Komplettsystem auf Basis des Barebones X27D

Shuttle liefert sein neues Nettop X270V mit vorinstalliertem OpenSuse-Linux. Der Mini-PC basiert auf dem Ende 2008 eingeführten Barebone-Nettop X27D.

Artikel veröffentlicht am ,

Das kompakte, glänzend schwarz lackierte Gehäuse des Shuttle X270V beherbergt einen Intel-Dual-Core-Prozessor vom Typ Atom 330 mit 1,6 GHz. Das Mainboard basiert auf einem Intel-Chipsatz (945GC/ICH7 Express) mit GMA950-Grafikkern.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Shuttle verkauft den X270V wahlweise mit 1 oder 2 GByte DDR2-800-SDRAM - es kann nur ein Speichermodul genutzt werden. Bei der eingebauten 2,5-Zoll-Festplatte kann zwischen 160, 320 und 500 GByte gewählt werden. Ein internes Slimline-DVD-Laufwerk steht als Option zur Verfügung.

Das Nettop-System verfügt über Gigabit-Ethernet (Marvell 88E8056), 6x USB 2.0, analogen 5.1-Kanal-Sound (Realtek ALC 662), PS/2-Buchsen, eine serielle Schnittstelle und je einen DVI- und VGA-Ausgang.

Das Shuttle-Komplettsystem X270V ist laut Hersteller ab sofort lieferbar. Der Preis in der Minimalausstattung - mit 1 GByte RAM, 160-GByte-Festplatte, ohne DVD-Laufwerk - liegt bei 355 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. 19,99€
  3. 299,99€
  4. (aktuell u. a. SanDisk Extreme Pro 1-TB-SSD 229,90€, Logitech Prodigy Tastatur 46,99€)

birgerb 17. Apr 2009

das teil ist ja hart. die waren damals ja richtig mutig! bedenkt: hier waren amerikaner...

birgerb 17. Apr 2009

siehe meinen anderen post.. mittlerweile geht der treiber, aber der chipsatz ist...

toxicity 17. Apr 2009

Schau dich mal bei Caseking um! das Kleinste Alu/Stahl Mischgehäuse das auch noch Schei...

supercondor 17. Apr 2009

Jetzt fehlt nur noch der passende Flip-Down Monitor für die Küche. Kennt jemand...

M1AU 16. Apr 2009

...und Nvidia Chipsatz wäre ich es dank VDPAU als hervorragender HTPC einsetzen können...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

    •  /