Abo
  • Services:

Freies Suchmaschinen-Framework Paxle vorgestellt

System ist modular aufgebaut

Paxle ist ein freies Suchmaschinen-Framework. Es liegt in einer ersten Version vor. Es basiert auf OSGi und enthält alle Komponenten, um eine Suchmaschine aufzubauen. Da Paxle modular gestaltet ist, lassen sich die einzelnen Teile austauschen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Paxle soll sich als Suchmaschine und Crawler in Intra- oder Internet verwenden lassen. Die Software soll sich aber auch so anpassen lassen, dass sie als Suchmaschine beispielsweise für Wikis dient, sie soll Webstrukturen analysieren können. Auch als Parser-Framework soll sich Paxle einsetzen lassen.

Stellenmarkt
  1. EXCO GmbH, Frankenthal
  2. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

Derzeit liegt Paxle in der Version 0.1 vor und steht damit erst am Anfang. Ziel der auf Java und OSGi basierenden Software ist es, Webstandards einzuhalten und viele Schnittstellen zu bieten, darunter OpenSearch und Json/REST. Da das System modular aufgebaut ist, soll es reichen, einzelne Teile auszutauschen, um beispielsweise proprietäre Formate durchsuchen zu können.

Version 0.1 der Software steht zum Download bereit und wird unter den Bedingungen der Common Public License Version 1.0 als Open Source veröffentlicht. Die Installation unter Windows und Linux wird auf der Projektseite erklärt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (pay what you want ab 0,88€)
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  4. 54,99€

lucene 17. Apr 2009

Stimmt du Schlaumaier Java ist so langsam das Wikipedia es als Volltextsuche nimmt...

Atrocity 17. Apr 2009

Super.... :/

SeveQ 17. Apr 2009

"und damit erst am Anfang" muss keine zwingende Schlussfolgerung sein. Ich kenne...

TheDragon 16. Apr 2009

Das stimmt nicht: Java steht unter anderem unter der GPL. Du kannst Dir aber auch eine...

goosejan 16. Apr 2009

Kuchenbacken/Arschbacken ... hat nicht viel miteinander zu tun, oder?


Folgen Sie uns
       


LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das G8 Thinq vorgestellt. Das Smartphone kann mit Luftgesten gesteuert werden. Wir haben viele Muster in die Luft gemalt, aber nicht immer werden die Gesten korrekt erkannt.

LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /