Abo
  • Services:

Freies Suchmaschinen-Framework Paxle vorgestellt

System ist modular aufgebaut

Paxle ist ein freies Suchmaschinen-Framework. Es liegt in einer ersten Version vor. Es basiert auf OSGi und enthält alle Komponenten, um eine Suchmaschine aufzubauen. Da Paxle modular gestaltet ist, lassen sich die einzelnen Teile austauschen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Paxle soll sich als Suchmaschine und Crawler in Intra- oder Internet verwenden lassen. Die Software soll sich aber auch so anpassen lassen, dass sie als Suchmaschine beispielsweise für Wikis dient, sie soll Webstrukturen analysieren können. Auch als Parser-Framework soll sich Paxle einsetzen lassen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. M-net Telekommunikations GmbH, Nürnberg, Augsburg, München

Derzeit liegt Paxle in der Version 0.1 vor und steht damit erst am Anfang. Ziel der auf Java und OSGi basierenden Software ist es, Webstandards einzuhalten und viele Schnittstellen zu bieten, darunter OpenSearch und Json/REST. Da das System modular aufgebaut ist, soll es reichen, einzelne Teile auszutauschen, um beispielsweise proprietäre Formate durchsuchen zu können.

Version 0.1 der Software steht zum Download bereit und wird unter den Bedingungen der Common Public License Version 1.0 als Open Source veröffentlicht. Die Installation unter Windows und Linux wird auf der Projektseite erklärt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

lucene 17. Apr 2009

Stimmt du Schlaumaier Java ist so langsam das Wikipedia es als Volltextsuche nimmt...

Atrocity 17. Apr 2009

Super.... :/

SeveQ 17. Apr 2009

"und damit erst am Anfang" muss keine zwingende Schlussfolgerung sein. Ich kenne...

TheDragon 16. Apr 2009

Das stimmt nicht: Java steht unter anderem unter der GPL. Du kannst Dir aber auch eine...

goosejan 16. Apr 2009

Kuchenbacken/Arschbacken ... hat nicht viel miteinander zu tun, oder?


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /