• IT-Karriere:
  • Services:

Telefonica Deutschland und O2 arbeiten enger zusammen

Festnetz und Mobilfunk wachsen zusammen

Die Mobilfunk- und Festnetzinfrastruktur von O2 und Telefonica werden künftig unter dem Dach der Telefonica O2 vereint. Auch im Unternehmensbereich ist eine stärkere Zusammenarbeit geplant. Das Unternehmen verspricht sich davon Synergieeffekte.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Zusammenlegung der Netzinfrastruktur will Telefonica O2 die Weichen für weiteres Wachstum stellen und in der Zukunft mit konvergenten Angeboten auftrumpfen können. Das Unternehmen erwartet, damit besser auf Veränderungen im Markt reagieren zu können. "Mit dem Zusammenschluss von Telefónica Deutschland und O2 erhalten wir eine starke Festnetz- und Mobilfunkorganisation [...]. Gleichzeitig sichern wir uns damit zusätzliche Wachstumschancen in einer konvergenten Welt", meint Jaime Smith Basterra, CEO Telefónica O2 Germany.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. AKKA, Neu-Ulm

Bei der Zusammenlegung wird zudem ein neuer Businessbereich geschaffen, in dem der Vertrieb und die Vermarktung der Geschäftskundenangebote sowie das Festnetz-Wholesale-Geschäft gebündelt werden. Dieser Bereich soll damit zu einem zweiten wichtigen Standbein neben dem Privatkundengeschäft von O2 werden. Geschäftsführer des neuen Businessbereichs wird Johannes Pruchnow, bisher CEO der Telefónica Deutschland. Andrea Folgueiras, CTO Telefónica O2 Germany, wird zusätzlich das IP-Festnetz verantworten. Dabei soll der Standort Verl zu einem Kompetenzzentrum für Festnetz und IP ausgebaut werden.

Das Unternehmen hofft damit, die Strategie der integrierten Telekommunikation weiter vorantreiben zu können. Johannes Pruchnow, CEO Telefónica Deutschland, ist sich sicher, dass ein kombiniertes Angebot aus Festnetz- und Mobilfunk für Geschäftskunden immer wichtiger werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  2. 36,99€
  3. (-91%) 2,20€
  4. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...

Grobilene 25. Sep 2009

Ich finde Telefonica mit der Homezone nur furchtbar, jeder den ich gesprochen habe, sagt...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
    •  /