• IT-Karriere:
  • Services:

iTunes: Apple verkauft und verleiht Filme in Deutschland

"Ein Quantum Trost" und "The Dark Knight" bei iTunes verfügbar

Apple verkauft und verleiht ab sofort über iTunes auch Filme in Deutschland. Zum Start hat Apple rund 500 Filme im Angebot, darunter "Ein Quantum Trost" und "The Dark Knight".

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang ist Apples Angebot an Videoinhalten im deutschen iTunes-Store bescheiden. Es gibt lediglich einige mehr oder weniger attraktive Fernsehserien in deutscher Sprache. Ab sofort kommen aber auch Kinofilme großer Studios hinzu, darunter Filme von Paramount, Warner Bros., MGM, Disney Sony Pictures und kleiner unabhängiger Studios wie Universum und Shorts International.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim

Apple verspricht, dass auch in Deutschland Filme am Tag ihrer DVD-Veröffentlichung über iTunes verfügbar sind. Sie können auf jedem iPod mit Videofunktion, iPhone, Mac oder PC und über Apple TV auf dem Fernseher angeschaut werden.

Bei der Leihoption wird der Film umgehend aus dem iTunes Store entweder in die iTunes Mediathek oder auf die Festplatte von Apple TV heruntergeladen und kann schon während des Downloads angesehen werden. Der maximale Zeitraum, um mit dem Anschauen zu beginnen, liegt bei einem geliehenen Film bei 30 Tagen nach dem Download. Sobald der Film gestartet wurde, muss er innerhalb der nächsten 48 Stunden zu Ende geschaut werden - er kann in dieser Zeitspanne auch mehrfach gesehen werden.

Rund 100 Leihfilme stehen dabei in HD-Qualität zur Verfügung.

Kauffilme aus dem Katalog sind dabei ab 7,99 Euro zu haben, aktuelle Veröffentlichungen kosten ab 9,99 Euro und für Neuerscheinungen fordert Apple Preise ab 13,99 Euro. Leihfilme kosten 2,99 Euro, wobei Neuerscheinungen für 3,99 geliehen werden können. Für HD-Filme verlangt Apple jeweils 1 Euro mehr.

Nachtrag vom 16. April 2009, 12:00 Uhr:

Das Kaufen und die Ausleihe von Filmen aus dem iTunes Store ist per Kreditkarte, Click and Buy oder Prepaid Karten möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)

bla 26. Sep 2009

Bei mir in der Stadt gibts in der Videothek jeden Film, egal wie neu bzw. alt für 49...

Line Iha 17. Jul 2009

Das ist ja lles eine ganz nette Idee von Apple und günstiger als im Laden sind die Filme...

ChiefRocka 20. Apr 2009

Wohne auf dem Land. Zur nächsten guten Videothek sind gut 8 km. Also ich bin echt froh...

Krösus 17. Apr 2009

Bei mir wurde nie ein Versand abgebrochen. Bei der Post kann man sich nen Paketkasten...

abugida 17. Apr 2009

Vergleichst du jetzt iTunes HD mit BluRay oder mit Premiere HD und T-Home? Das ist alles...


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /