Abo
  • Services:

Gnome 2.26.1 bringt kleinere neue Funktionen

Update für stabile Version des Gnome-Desktops freigegeben

Das Update auf Gnome 2.26.1 enthält neben allgemeinen Fehlerkorrekturen auch kleine neue Funktionen. Dazu zählt eine neu geschriebene Funktion, um Desktopsitzungen zu sichern. So stehen bei der Neuanmeldung dieselben Anwendungen zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Gnome 2.26.1 enthält die üblichen Stabilitätsverbesserungen und Fehlerkorrekturen für Gnome 2.26. Zusätzlich haben Gnome-Entwickler aber auch neue Funktionen integriert. Das "Session Saving" ist bereits aus älteren Gnome-Versionen bekannt und wurde wieder eingebaut. Ist die Funktion aktiv, merkt Gnome sich, welche Anwendungen bei der Abmeldung liefen und startet diese bei der nächsten Anmeldung automatisch. Ferner soll das Instant-Messaging-Framework Telepathy nun die Dateiübertragung per XMPP unterstützen.

Das Gnome-Projekt beginnt jetzt damit, die Entwicklung vom Versionsverwaltungssystem Subversion auf Git umzustellen. Die nächste Gnome-Version ist für den September 2009 geplant.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Informatiker 05. Okt 2009

by the way: "Microsoft Windows Vista ist jeden Cent wert!" Vista gilt als das...

Frickler++ 16. Apr 2009

Ich bitte dich. Das war zuletzt bei Windows ME der Fall. 2000/XP und Vista laufen...

tunnelblick 16. Apr 2009

kde legt dateien unter /etc ab, die du änderst? ich denke, da solltest du eher in...

<°)))x... 16. Apr 2009

Es ist schon klar, dass man nicht seine Nachrichten nur verschlüsslet mit OpenPGP...

Frickler++ 16. Apr 2009

Bitte noch einmal zurück in den EDV-Kindergarten und sich über Major- und Minor-Steps...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /