Abo
  • Services:

HP unangefochten vorn

Asus in EMEA unter den Top 5, Apple in den USA

Im ersten Quartal 2009 wurden laut Gartner weltweit insgesamt 67,2 Millionen Desktop-PCs, mobile Rechner und x86-Server verkauft. Das entspricht einem Rückgang von 6,5 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres. Marktführer weltweit bleibt mit Abstand HP.

Artikel veröffentlicht am ,

HP konnte seine weltweite Führungsposition im PC-Markt ausbauen und hat nun einen Marktanteil von 19,8 Prozent an den weltweiten PC-Verkäufen. HP wuchs in den Regionen USA, EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) sowie Asien/Pazifik überdurchschnittlich. Vor allem ein stabiles Portfolio an Endverbraucher-PCs inklusive niedrigpreisiger Notebooks stütze HPs Geschäft, so Gartner.

Stellenmarkt
  1. Verband der Mercedes-Benz Vertreter e.V., Berlin
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Hinter HP folgen Dell (13,1 Prozent) und Acer (13,0 Prozent) fast gleichauf, dahinter Lenovo (6,6 Prozent) und Toshiba (5,5 Prozent).

Der PC-Markt in EMEA verzeichnete zum ersten Mal einen zweistelligen Rückgang. Insgesamt wurden im ersten Quartal 22,7 Millionen PCs verkauft, ein Rückgang von 10,2 Prozent gegenüber demselben Zeitraum des Vorjahres. Der Rückgang betraf alle Marktbereiche gleichermaßen; das Businesssegment sank jedoch stärker als der Endverbrauchermarkt. In einigen Ländern gab es jedoch auch Wachstum zu verzeichnen; Toshiba und Acer gehören zu den wenigen Anbietern, die dort profitierten.

HP liegt auch in dieser Region mit einem Marktanteil von 21 Prozent vorn, allerdings dicht gefolgt von Acer mit 19,5 Prozent. Dell rangiert mit einem Marktanteil von 9,3 Prozent hier nur auf Platz 3. Lenovo ist in der Region EMEA nicht unter den ersten fünf vertreten, stattdessen kommt Asus mit einem Marktanteil von 4,1 Prozent hinter Toshiba (6,5 Prozent) auf Platz 4.

Anders sieht das Bild in den USA aus, auch wenn HP Dell als Marktführer abgelöst hat. HP erreicht in den USA einen Marktanteil von 27,7 Prozent, Dell kommt nur noch auf 26,2 Prozent. Auf Platz drei liegt Acer mit 13,6 Prozent, gefolgt von Apple mit 7,4 Prozent und Toshiba mit 6,6 Prozent.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. (-60%) 39,99€
  3. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)

hp nutzer 16. Apr 2009

Wo er Recht hat, hat er Recht. Die Tastatur meines DV5 ist ein Traum! Und das Layout...

nicoledos 16. Apr 2009

dann nenne mal alternativen zu hp, oder bist du zurück auf papier und bleistift? komm mir...

fdds 16. Apr 2009

ne ganz subjektive schätzung, ich glaube HP ist auch in Deutschland führend. Wobei hier...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /