• IT-Karriere:
  • Services:

Schooner will MySQL und memcached beschleunigen

Appliances mit Core i7 und Intels Server-SSD

Das US-Start-up Schooner will Webapplikationen mit Appliances beschleunigen. Zum Start gibt es ein Gerät für MySQL und eines für memcached. Sie sollen jeweils rund acht entsprechende Server ersetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das von ehemaligen Sun-Mitarbeitern gegründete Unternehmen Schooner richtet sich mit seinen Appliances an Anbieter von Webapplikationen mit hoher Last auf Basis von MySQL und mencached. Dabei setzt Schooner auf Intels Nehalem-Prozessoren und Flash-Speicher, Verbindungen mit geringer Latenz, optimierten Datenzugriff und Caching. Dadurch sollen die speziell auf den jeweiligen Einsatzweck zugeschnittenen Appliances herkömmlichen Servern überlegen sein.

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München

Sowohl im Schooner Appliance for MySQL Enterprise als auch dem Schooner Appliance for memcached stecken ein Core-i7-Prozessor von Intel, 64 GByte RAM und 512 GByte Speicherplatz auf Intels SSD X25-E. Zudem ist ein Port für Gigabit- und 10-Gigabit-Ethernet verbaut. Als Basis für die Systeme nutzt Schooner IBMs System x Server und kann so auch auf IBMs Support zurückgreifen.

Aktuell laufen erste Appliances bei einigen Testkunden. Ab dem dritten Quartal 2009 sollen die Geräte dann in größeren Stückzahlen verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Raven 17. Apr 2009

Kunden für die MySQL-Appliance könnten zum Beispiel Start-Ups sein, die auf einmal zügig...

Robian 16. Apr 2009

Jo, nur bei Dir sehe ich schwarz :P


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    •  /