Abo
  • Services:
Anzeige

EU-Kommissarin Reding will mehr Datenschutz für Jugendliche

Kritik an den Medien nach Amoklauf von Winnenden

EU-Kommissarin Viviane Reding hat die Betreiber von sozialen Netzen aufgefordert, mehr für den Schutz der Privatsphäre Minderjähriger zu tun. Deren Profile dürften nicht durch Suchmaschinen gefunden werden.

Viviane Reding fordert mehr Datenschutz in sozialen Netzen, vor allem für Jugendliche. "Die Privatsphäre muss meiner Ansicht nach hohe Priorität für die Betreiber sozialer Netze und ihre Nutzer haben", sagte die EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien in ihrer wöchentlichen Videoansprache.

Anzeige

Viele Nutzer, die in den Communitys Profile mit persönlichen Daten und Fotos anlegten, seien sich nicht im Klaren, dass diese Daten von Suchmaschinen gefunden werden können. Das habe sich nach dem Amoklauf von Winnenden gezeigt, als kommerzielle Medien nach Bildern der Opfer im Internet suchten, um ihre Auflage zu steigern. Man müsse sich fragen, ob hier nicht eine Grenze des Annehmbaren überschritten worden sei, sagte die EU-Kommissarin.

Um solchen Auswüchsen vorzubeugen, fordert Reding, dass zumindest die Profile von Minderjährigen in der Standardeinstellung privat und für Suchmaschinen nicht zugänglich sein müssen. Die Europäische Kommission halte die Betreiber der sozialen Netze bereits zu mehr Datenschutz an. Sollten die Betreiber jedoch nicht sorgfältiger mit den Profilen Minderjähriger umgehen, werde sie entsprechende Richtlinien erlassen.

"Wir alle haben das fundamentale Recht auf Privatsphäre, auch wenn wir neue Technologien nutzen", sagte Reding. Allerdings drohe diese in der "schönen neuen Welt aufdringlicher Technologien" verloren zu gehen. Weitere Bedrohungen für die Privatsphäre sieht Reding in verhaltensorientierter Werbung sowie im Gebrauch von RFID-Chips, ohne die Nutzer darüber zu informieren.


eye home zur Startseite
Glühbirne 15. Apr 2009

Eigentlich keine neue Idee aber ganz gut wie ich finde! Ermöglicht einfache Filter die...

Bibabuzzelmann 15. Apr 2009

Du kannst dich doch selber schützen, du hast ja ne Pistole :) Spass *g Kinder sollen ja...

robinx 15. Apr 2009

Ja was? man darf eisdielen die einen Wlan Hotspot bereitstellen erst ab 18 betreten? oder...

Bibabuzzelmann 15. Apr 2009

....wenn man Exibitionisten nen Keuchheitsgürtel anziehen will ^^ Vieleicht sollte man...

wgg 15. Apr 2009

SOFORT! Eltern können ihren Kindern beibringen dass man nicht mit den netten Onkel mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, München
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  3. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  4. Detecon International GmbH, deutschlandweit / internationaler Einsatz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  2. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  2. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  3. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  4. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  5. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  6. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  7. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  8. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  9. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  10. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    cuthbert34 | 08:32

  2. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    Vollstrecker | 08:32

  3. Ich frag mich eh, warum sich die CDU in Zukunft...

    Klausens | 08:25

  4. Re: Wie konnte die Menschheit nur solange Überleben

    StaTiC2206 | 08:25

  5. Re: Erfahrungen mit LoRa?

    gadthrawn | 08:23


  1. 07:52

  2. 07:33

  3. 07:25

  4. 07:17

  5. 19:04

  6. 15:18

  7. 13:34

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel