• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox 3.5 Beta 4 kommt nächste Woche

Veröffentlichung von Firefox 3.0.9 steht ebenfalls an

Mozilla plant die Veröffentlichung einer vierten Betaversion von Firefox 3.5 für die kommende Woche. Bislang firmierte der Browser unter der Versionsnummer 3.1. Auch für die aktuelle stabile Serie 3.0.x steht ein Update an.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Laufe des heutigen 15. April 2009 steht der Code-Freeze für die Beta 4 von Firefox 3.5 an, die zwischen dem 22. und 24. April veröffentlicht werden soll. Das geht aus den aktuellen Meeting Notes zu Firefox 3.5 hervor.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Baunatal
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Bugzilla listet derzeit noch 62 offene Bugs, die bis zur Veröffentlichung von Firefox 3.5 beseitigt werden müssen.

Derzeit verwenden nach Mozillas Zählungen rund 600.000 Nutzer die Firefox 3.1 Beta 3, rund 18.000 die Entwicklerversionen Shiretoko und Minefield.

Noch vor der Beta 4 von Firefox 3.5 wird voraussichtlich ein Update für Firefox 3.0 erscheinen. Die Veröffentlichung der Version 3.0.9 ist für den 21. oder 22. April 2009 geplant. Ihr soll in der zweiten Maihälfte Firefox 3.0.10 folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. 4,96€
  3. (-10%) 17,99€
  4. 1,07€

peter537 24. Apr 2009

der Bericht ist ja uralt

firefox user 22. Apr 2009

Adblock plus läuft auch in der neusten Firefox version

grobine 19. Apr 2009

thanks

jarod1701 16. Apr 2009

Gibt's da Abhilfe oder muss ich doch Windows Me installieren?

addydaddy 16. Apr 2009

Ich wusste, dass ER das sagen würde...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    •  /