• IT-Karriere:
  • Services:

Gigapixelfotos mit handelsüblichen Spiegelreflexkameras

GigaPan Epic 100 für größere Kameras geeignet

Mit der Kameraplattform Epic 100 lassen sich aus Dutzenden einzelner Digitalbilder mit hoher Präzision Aufnahmen erzeugen, die zusammengerechnet Auflösungen von mehreren Gigapixeln erreichen. Die Hardware dreht die Kamera schrittweise und drückt jedes Mal auf den Auslöser.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit normalen Digitalkameras können mit einer Aufnahme Fotos mit mehreren Megapixeln Auflösung gemacht werden, doch wirklich hohe Auflösungen im Gigapixelbereich liegen nicht im Bereich des Machbaren. Die Plattform Epic 100 ist nun schon das zweite Gerät von GigaPan, mit dem Aufnahmen mit extremen Auflösungen gemacht werden können.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Deloitte, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf

Das Epic 100 kann allerdings größere Kompakt- und Bridgekameras sowie kleine Spiegelreflexkameras aufnehmen, während das Ur-Epic noch auf winzige Kompaktkameras angewiesen war. Im Inneren der Plattform sitzt ein Schrittmotor, der mit Akkus betrieben wird. Ein Display, das beim Epic 100 für Nachtaufnahmen beleuchtet ist, erlaubt die Kamerakontrolle. Zunächst wird der Bereich definiert, den die Kamera fotografieren soll. Mit der Plattform wird die Kamera zum oberen linken und unteren rechten Rand des Ausschnitts geführt, der fotografiert werden soll. Je nach Anforderung werden ein- oder mehrzeilige Kamerafahrten unternommen. Die gesamte Einheit wird auf einem Stativ montiert.

Auf Knopfdruck legt Epic 100 dann los. Über eine Mechanik wird der Auslöser der Kamera viele Dutzend Male gedrückt, bis alle Bilder auf dem Speicherchip liegen. Am heimischen PC oder am Notebook unterwegs werden die Fotos mit einer Spezialsoftware zusammengesetzt. Damit lassen sich die Fotos zu Panoramen zusammensetzen. Für diese Art der Fotografie sind vor allem Landschafts- und Architekturaufnahmen prädestiniert, während bewegte Motive eher ungeeignet sind.

GigaPan Epic 100 kostet zusammen mit der Stitcher-Software rund 450 US-Dollar. Die kleinere Variante ist nach wie vor für 380 US-Dollar erhältlich. Eine Liste auf der Herstellerwebsite zeigt für diverse Kamerahersteller und Modelle das passende Epic-Modell.

GigaPan wurde 2008 als Spin-off einer Kooperation der NASA und der Carnegie Mellon Universität gegründet und wird von Google gesponsert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. 4,32€
  3. 6,63€
  4. (-28%) 17,99€

Graf Porno 15. Apr 2009

Wie groß ist denn so ein Gigapixel-Bild am Ende? Und welche Formate kommen denn bei der...

00/ 15. Apr 2009

"So knackst du bestimmt auch Autos oder?" Da reicht doch ein Stein. Der passt immer...

673463463 15. Apr 2009

Du hast Recht, entgegen anderer Meinungen hier oben. Der Stelle "Die gesamte Einheit...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /