Nintendo veröffentlicht Motion Plus für Wii im Juni 2009

Erste Spiele mit Unterstützung für neue Hardware kommen aus dem Sportgenre

Am 12. Juni 2009 will Nintendo die Hardwareerweiterung "Motion Plus" für seinen Wii-Mote-Controller veröffentlichen. Mit dem Aufsteckmodul lassen sich Bewegungen deutlich präziser erfassen. Spiele, die die neue Hardware unterstützen, sind bereits angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Motion Plus für die Wii-Mote von Nintendo ist ein Modul, das auf den Controller gesteckt wird und Bewegungen des Spielers wesentlich präziser erfasst - und zwar auch Drehungen der Hand, mit denen die Wii-Mote allein Probleme hat. In Europa soll Motion Plus am 12. Juni 2009 in den Handel kommen. Einen Euro-Preis nennt das Unternehmen noch nicht, in den USA kostet das Modul rund 20 US-Dollar.

Motion Plus funktioniert nur mit Spielen, die speziell dafür programmiert wurden. Der erste dieser Titel ist Virtual Tennis 2009 von Sega, das am 15. Mai 2009 veröffentlicht werden soll. Grand Slam Tennis von Electronic Arts erscheint nach aktuellem Stand am 2. Juli 2009, die Golfsimulation Tiger Woods PGA Tour 10 am 18. Juni 2009. Nintendo selbst will am 24. Juli 2009 das Motion-Plus-kompatible Wii Sports Resort in den Handel bringen - die Fortsetzung von Wii Sports, das jeder Wii beliegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sinni800 17. Jun 2009

*Aufn Silbernen GC stolz bin* Njoah dann is wenigstens kein brutaler Gegenläufer drin...

Der Kaiser! 16. Apr 2009

Simpel: Keine Connections, kein Ruf, kein Geld.

Wikifan 15. Apr 2009

Geht nicht, seit 9/11 sind zivile Flugsimulatoren nicht mehr zivil. ;-)

Quizzler 15. Apr 2009

Also das Teil in einer Wiimote integriert? Ich brauch nämlich noch eine 4te WiiMote und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /