Abo
  • Services:

Office-Software für iPhone im Anflug

DocumentsToGo für Mai 2009 angekündigt

DataViz will spätestens Mitte Mai 2009 eine Variante der Office-Software DocumentsToGo für das iPhone veröffentlichen. Auf mobilen Plattformen wie PalmOS, Symbian und Windows Mobile hat sich DocumentsToGo bereits einen Namen gemacht. Seit kurzem steht die Software auch für Android zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

DocumentsToGo wird Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien auf das iPhone bringen. Noch gibt es keine Angaben dazu, ob sich diese drei Dateitypen auch jeweils auf dem Apple-Smartphone bearbeiten lassen. Denkbar wäre, dass PowerPoint-Dokumente zwar angesehen, nicht aber editiert werden können, während sich Word- und Excel-Dateien bearbeiten lassen. Zumindest die Textverarbeitung von DocumentsToGo wird auf dem iPhone sowohl im Hoch- als auch im Querformat nutzbar sein. Ob diese beiden Ausrichtungen auch von den anderen beiden Bestandteilen des Pakets unterstützt werden, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Bundesversicherungsamt, Bonn
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel

Es liegen keine Angaben dazu vor, wie viel DocumentsToGo für das iPhone kosten wird. Der Hersteller DataViz will die Office-Software irgendwann zwischen Anfang und Mitte Mai 2009 veröffentlichen.

Als weiteres Office-Paket für das iPhone wurde QuickOffice bereits für Anfang April 2009 angekündigt, bislang gibt es die Software aber noch nicht. Zum Start wird die Office-Software 20 US-Dollar kosten und der Nutzer kann damit Word- sowie Excel-Dokumente wahlweise im Hoch- oder Querformat bearbeiten. Die Anzeige oder Bearbeitung von PowerPoint-Dateien ist nicht möglich. Die Textverarbeitung und Tabellenkalkulation wird auch einzeln zum Preis von jeweils 13 US-Dollar angeboten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

franzel1111 15. Apr 2009

Was schon auf meinem alten MDA ein furchtbares Gefummel und auch beim Lesen machts keinen...

franzel1111 15. Apr 2009

Hmm, das hört sich eher noch Windows Mobile an.... Ach so, ne quatsch....Zoomen geht ja...

Pathfinder 15. Apr 2009

Fehlt da nicht was ? http://www.dataviz.com/products/documentstogo/ Die aller erste...

asdfasdf124 14. Apr 2009

sonst kostet es deutlich mehr, 40 bis 60. (für RIM-Geräte z.b.)

IT-Bemerker 14. Apr 2009

Cool, heute ist Office-Tag bei Golem :)


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /