• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Der Pate 2 - Angebot zum Ablehnen

EAs Spiel zum Filmklassiker "Der Pate" enttäuscht mit müder Handlung

Die Filme sind Klassiker, aber als Video- und Computerspiel tut sich die Familie von Don Corleone bislang schwer. Im neuen Actionspiel in der Umsetzung von Electronic Arts sorgt zwar ein Strategiemodus für etwas Spannung, aber Der Pate 2 hat technische und inhaltliche Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Pate 2 (PS3, Xbox 360, PC)
Der Pate 2 (PS3, Xbox 360, PC)
Es beginnt mit einer Party: Genau wie der typische Mafiafilm fängt auch das Computerspiel Der Pate 2 mit einer Feier an - mit sizilianischer Musik und Tanz - und natürlich mit der versammelten Familie. Die trifft sich am letzten Tag des Jahres 1958 auf Kuba und muss mitten in der Nacht fliehen, als die kommunistischen Revolutionäre unter Che Guevara und Fidel Castro die Macht erobern. Der Rückzug des amerikanischen Corleone-Clans ist zugleich ein Tutorial, das den Umgang mit der Waffe und anderen grundlegenden Elementen erklärt. Wenig später geht es dann in New York richtig los: Da hat der Spieler als Nachwuchs-Don-Dominic seinen eigen Clan und die Aufgabe, sich gegen konkurrierende Mafiafamilien durchzusetzen.

 

Inhalt:
  1. Spieletest: Der Pate 2 - Angebot zum Ablehnen
  2. Spieletest: Der Pate 2 - Angebot zum Ablehnen

Durch die Handlung, die den Spieler auch nach Florida und gegen Ende erneut nach Kuba verschlägt, führen Pflichtmissionen. Dominic muss feindliche Mafiosi oder auch mal einen Gewerkschaftsboss ausschalten, einfache Botengänge erledigen oder einen Politiker in ein Bordell locken. Daneben hat der Spieler aber die Möglichkeit, die Städte zu Fuß oder im Auto auf eigene Faust zu erkunden. Klingt nach GTA 4, ist aber wesentlich einfacher gestrickt, denn die Orte sind viel kleiner, und es gibt so gut wie keine Aufgaben, die sich nebenbei erledigen lassen. Bis auf eine große Ausnahme: den neuen Don-Modus.

Die Explosionen gehören zu den überzeugenderen Grafikeffekten
Die Explosionen gehören zu den überzeugenderen Grafikeffekten
Darin agiert der Spieler auf einer Übersichtskarte. Er sieht sein gesamtes Imperium und das der feindlichen Clans. Wer nun seinen Machtbereich vergrößern und die monatlichen Einnahmen erhöhen möchte, macht sich auf den Weg zu einem feindlichen Gebäude und kämpft sich durch die Reihe der Bodyguards. Sobald der örtliche Unterboss gefunden ist, kann der Spieler ihn durch geeignete Maßnahmen "überreden", künftig für ihn zu arbeiten - wobei der Inhalt dieser "Gespräche" je nach Gegenüber irgendwo zwischen ein paar kameradschaftlichen Schubsern und vergleichsweise harter Folter liegt. Allerdings sind die anderen Familien nicht untätig und greifen von sich aus die Besitztümer des Spielers an. Wer ein Gebäude nicht mit ausreichend Wachen sichert, kann es auch verlieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Der Pate 2 - Angebot zum Ablehnen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  2. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...
  3. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  4. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)

spanther 16. Apr 2009

Auf deutsch also Gewalt ist für Dumme. Dann liegt es scheinbar wirklich an der...

spanther 14. Apr 2009

Welche auch totaler Schwachsinn wären, erstens ist das ein Videospiel und keine Realität...

capo dei tutti... 14. Apr 2009

Nach einem ersten Blick auf euer "Verbrechen an einem Klassiker", bitte ich mich zu...

guter test 14. Apr 2009

Frickler++ 14. Apr 2009

Das ist aber schon ssssehr lange her. Hatte das Spiel auf'm C64 und endlose Stunden...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

    •  /