Abo
  • Services:

Apple verdient gut am neuen iPod shuffle

Samsung steuert die teuersten Komponenten bei

Die Komponenten des neuen iPod shuffle sind außergewöhnlich klein und auch recht günstig in der Beschaffung. Apple soll an dem kleinen MP3-Player gut verdienen. Im Vergleich zu anderen iPods liegt der shuffle bei den Produktionskosten im Vergleich zum Verkaufspreis sogar weit in Führung.

Artikel veröffentlicht am ,

Apples neuer iPod shuffle soll in der Produktion nur wenig kosten, berichtet Business Week, die sich auf Angaben von iSuppli beruft. 21,77 US-Dollar sollen die Einzelteile, das Zusammensetzen und das Verpacken zusammen kosten - bei einem Verkaufspreis von 79 US-Dollar sind das nur 28 Prozent. Wie üblich sind in solchen Rechnungen die Entwicklungskosten nicht enthalten. Je mehr Einheiten des MP3-Players verkauft werden, desto weniger fallen sie ins Gewicht. Zudem sinken die Produktionskosten, etwa durch eine bessere Ausbeute, im Laufe der Zeit. Auch Lizenzkosten für die verwendete Technik schließen Rechnungen von iSuppli nicht ein.

 

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

ISuppli hat für die Rechnung einen aktuellen iPod shuffle analysiert. Der höchste Anteil der Kosten des neuen iPod shuffle geht auf Samsung zurück. Der 4 GByte große Flashspeicher und der Controller, der den iPod steuert, kosten Apple jeweils etwa 6 US-Dollar. Weitere Komponenten, die aber nicht bei Samsung eingekauft werden, sind ein besonders kleiner Lithium-Ionen-Akku für 1,20 US-Dollar. Das ist laut iSuppli der kleinste Akku, der in dem Haus bisher gesehen wurde.

Auch die verbauten Kondensatoren und Widerstände sind laut iSuppli außergewöhnlich klein ausgefallen und mit der Größe von Salzkörnern vergleichbar. Das sei nur halb so groß, wie die kleinsten Kondensatoren und Widerstände, die man bisher kannte. Für iSuppli ist das ein Problem, denn die Komponenten sind so klein, dass sie keinen Hinweis auf den Hersteller liefern können.

Im Vergleich zu anderen iPods ist die Marge beim kleinsten MP3-Player von Apple ausgesprochen hoch. Der iPod touch kostete laut iSuppli bei seiner Vorstellung in der Produktion rund 147 US-Dollar (49 Prozent des Verkaufspreises) bei einem Verkaufspreis von 299 US-Dollar. Der iPod nano kostet in der Produktion rund 40 Prozent des Verkaufspreises.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Streuner 15. Apr 2009

Standardpreis für gängige Komponenten in dem Segment?

Ammilow 15. Apr 2009

Das Konzept Shuffle spottet jeder Beschreibung. Lassen wir alles weg was ein Player...

Manni71 15. Apr 2009

Das kann ich so unterschreiben. Für mich auch das Nonplusultra-Unternehmen!

Flanschmurmel 14. Apr 2009

ein gebrauchter iPod nano wäre perfekt

abugida 14. Apr 2009

Zum Glück ist der Preis eines iPod deutlich näher bei der Limonade als beim Porsche.


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /