Abo
  • Services:
Anzeige

Intel bessert SSD-Firmware für höhere Datenraten nach

X25-Laufwerke fragmentieren sich weniger

Mit einer neuen Firmware für die Mainstream-Serien X25 und X18 seiner SSD-Laufwerke hat Intel ein grundlegendes Problem der Geräte behoben. Die Schreibraten brechen nicht mehr ein, wenn das Laufwerk beinahe voll ist oder viele Schreibvorgänge mit kleinen Dateien zu verkraften hatte.

Für Aufsehen sorgte Mitte Februar 2009 ein Bericht von PC Perspective. Die Tester hatten die SSD X25-M mit mehreren Benchmarks und im Praxiseinsatz dermaßen gequält, dass das Laufwerk statt der Herstellerangabe von 80 MByte/s beim Schreiben nur noch einen Bruchteil dieser Geschwindigkeit erreichte. Auch die Leseraten waren dadurch eingebrochen.

Anzeige

Als Grund vermutete PC Perspective eine interne Fragmentierung der Daten. Jeder Flashbaustein arbeitet mit einer festen Blockgröße, beispielsweise 4 KByte. Schreibt man eine Datei von 6 KByte, so muss ein Block vollständig gefüllt werden, ein anderer ebenfalls. Dieser kann aber durch das "Wear Levelling" des Laufwerks an einer ganz anderen Stelle liegen. Mit diesen Algorithmen verteilt das Laufwerk die Schreibzugriffe, da diese die Flashzellen abnutzen.

Werden sehr viele kleine Dateien immer wieder geschrieben, so sind deren Blöcke über die gesamte Kapazität verstreut. Auch ein Defragmentierungsprogramm hilft dabei nicht, sondern verschlimmert das Problem sogar, weil das Laufwerk dabei selbst alle Daten wieder neu verteilt. PC-Anwendungen, Dateisysteme und Treiber haben keinen Einblick in das Wear Levelling einer SSD. Daher wurden auch wiederholt neue Dateisysteme für SSDs gefordert.

Im Falle von Intels SSDs führt die interne Fragmentierung offenbar dazu, dass der Controller der SSD irgendwann sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben nicht mehr nachkommt und die Geschwindigkeiten stark sinken. Dieser Controller, eine Eigenentwicklung des Chipherstellers, arbeitet mit zehn Kanälen, auf die er Lese- und Schreibzugriffe verteilt. Er ist der Grund, warum diese Laufwerke Geschwindigkeiten von bis zu 250 MByte/s beim Lesen erreichen - zum Zeitpunkt der Vorstellung schaffte das sonst keiner.

Intel bessert SSD-Firmware für höhere Datenraten nach 

eye home zur Startseite
Werwiewas 14. Apr 2009

Dann geh halt vernünftig arbeiten, dann kannste se dir auch leisten.

ntx 14. Apr 2009

habe gestern abend gepatched, seitdem wird das ding auch an nem nvidia controller (son on...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. TAP.DE Solutions GmbH, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 6,99€
  3. etwa 8,38€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Re: Warum immer solche Namen?

    ms (Golem.de) | 15:48

  2. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    divStar | 15:42

  3. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Mingfu | 15:38

  4. Re: Samsung?

    FreiGeistler | 15:37

  5. 4 von 5 Amerikanern glauben an Engel

    Salzbretzel | 15:37


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel