Abo
  • Services:

Intel bessert SSD-Firmware für höhere Datenraten nach

X25-Laufwerke fragmentieren sich weniger

Mit einer neuen Firmware für die Mainstream-Serien X25 und X18 seiner SSD-Laufwerke hat Intel ein grundlegendes Problem der Geräte behoben. Die Schreibraten brechen nicht mehr ein, wenn das Laufwerk beinahe voll ist oder viele Schreibvorgänge mit kleinen Dateien zu verkraften hatte.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Aufsehen sorgte Mitte Februar 2009 ein Bericht von PC Perspective. Die Tester hatten die SSD X25-M mit mehreren Benchmarks und im Praxiseinsatz dermaßen gequält, dass das Laufwerk statt der Herstellerangabe von 80 MByte/s beim Schreiben nur noch einen Bruchteil dieser Geschwindigkeit erreichte. Auch die Leseraten waren dadurch eingebrochen.

Inhalt:
  1. Intel bessert SSD-Firmware für höhere Datenraten nach
  2. Intel bessert SSD-Firmware für höhere Datenraten nach

Als Grund vermutete PC Perspective eine interne Fragmentierung der Daten. Jeder Flashbaustein arbeitet mit einer festen Blockgröße, beispielsweise 4 KByte. Schreibt man eine Datei von 6 KByte, so muss ein Block vollständig gefüllt werden, ein anderer ebenfalls. Dieser kann aber durch das "Wear Levelling" des Laufwerks an einer ganz anderen Stelle liegen. Mit diesen Algorithmen verteilt das Laufwerk die Schreibzugriffe, da diese die Flashzellen abnutzen.

Werden sehr viele kleine Dateien immer wieder geschrieben, so sind deren Blöcke über die gesamte Kapazität verstreut. Auch ein Defragmentierungsprogramm hilft dabei nicht, sondern verschlimmert das Problem sogar, weil das Laufwerk dabei selbst alle Daten wieder neu verteilt. PC-Anwendungen, Dateisysteme und Treiber haben keinen Einblick in das Wear Levelling einer SSD. Daher wurden auch wiederholt neue Dateisysteme für SSDs gefordert.

Im Falle von Intels SSDs führt die interne Fragmentierung offenbar dazu, dass der Controller der SSD irgendwann sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben nicht mehr nachkommt und die Geschwindigkeiten stark sinken. Dieser Controller, eine Eigenentwicklung des Chipherstellers, arbeitet mit zehn Kanälen, auf die er Lese- und Schreibzugriffe verteilt. Er ist der Grund, warum diese Laufwerke Geschwindigkeiten von bis zu 250 MByte/s beim Lesen erreichen - zum Zeitpunkt der Vorstellung schaffte das sonst keiner.

Intel bessert SSD-Firmware für höhere Datenraten nach 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 16,99€
  3. 19,99€
  4. 19,99€

Werwiewas 14. Apr 2009

Dann geh halt vernünftig arbeiten, dann kannste se dir auch leisten.

ntx 14. Apr 2009

habe gestern abend gepatched, seitdem wird das ding auch an nem nvidia controller (son on...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /