Abo
  • IT-Karriere:

Borderlands wechselt Grafikstil zaghaft aus

Gearbox-Chef Pitchford vergleicht Spielebranche mit Autoindustrie

Bislang war der Grafikstil des Ego-Shooters Borderlands nicht auffällig, aber das hat sich geändert: Entwickler Gearbox setzt nach Fokustests und Zielgruppenbefragungen auf eine Art Comic-Look. Nach Protesten der Onlinecommunity gab es dann aber einen halben Rückzieher.

Artikel veröffentlicht am ,

Borderlands: Neuer Grafikstil
Borderlands: Neuer Grafikstil
Gearbox-Chef Randy Pitchford hatte sich das offenbar anders vorgestellt: Da schafft er es, dass die US-Fachzeitschrift PC Gamer den neuen Grafikstil von Borderlands sogar auf dem Cover der Öffentlichkeit vorstellt. Und dann hagelt es Proteste von Seiten der Onlinegemeinde. Das setzte Pitchford offenbar so unter Druck, dass er jetzt versucht, den neuen Look des Ego-Shooters wieder zu relativieren.

 

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Künzelsau
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Im Spiel selbst hat Borderlands bis zu den jüngsten Diskussionen einen nicht besonders auffälligen Stil verwendet. Nach Zielgruppenbefragungen, so das Entwicklerstudio Gearbox, habe man sich allerdings entschieden, etwas mehr Comic-Optik ins Spiel zu bringen. Das heißt in Fachkreisen normalerweise "Cel-Shaded" und bezeichnet beispielsweise gut sichtbare Linien um Figuren. Das Ende 2008 veröffentlichte Prince of Persia verwendet eine Unterart dieses Stils.

In den Foren haben die Fans von Borderlands darauf weniger positiv reagiert als offenbar erwartet. Jedenfalls versucht Pitchford nun, den Grafikwechsel zu relativieren. Im offiziellen Forum des Spiels zieht er Vergleiche zur Autoindustrie: Die stelle bei Messen immer sehr auffällige Vehikel vor, die veröffentlichten Autos seien dann doch gewöhnlicher. "Das Gleiche passiert mit Videospielen", so Pitchford, der dann auch einen Vergleich zwischen einer früh veröffentlichten Konzeptgrafik von Fallout 3 und dem endgültigen Spiel zieht. Den bei Borderlands verwendeten Grafikstil mag er nicht "Cel-Shaded" nennen, sondern bevorzugt den Terminus "Concept Art Style".

Inhaltlich will Borderlands auf eine Mischung aus Action aus der Ich-Perspektive und Rollenspielelementen setzen. Gearbox vergleicht sein Spiel bei Präsentationen gerne indirekt mit Diablo - so gibt es ebenfalls zum Teil zufallsgenerierte Umgebungen. Außerdem soll es über eine halbe Million nutzbare Waffentypen geben, die allerdings ebenfalls zufallsgeneriert entstehen. Die Handlung versetzt Spieler als Kolonisten auf einen Wüstenplaneten namens Pandora. Der Titel soll noch 2009 für Windows-PC, Playstation 3 und Xbox 360 auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

dEEkAy 15. Apr 2009

Ich versteh auch nicht warum alle bei Comic Look an WoW denken. WoW ist einfach nur Bunt...

dEEkAy 15. Apr 2009

Naja sowas kann man über Shader machen. Ich erinner mich da an FarCry oder an Gothic3, da...

landie 14. Apr 2009

...und du glaubst echt dass der vorposter das glaubt?

Wissender 14. Apr 2009

hier war mal mehr text aber ist alles gelöscht verschoben und Zensiert worden... vieles...

echt mal 14. Apr 2009

Also, für dich zum Mitschreiben, da du Schwierigkeiten zu haben scheinst, das zu...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /