Abo
  • Services:

Seagate: Umsatzeinbruch weniger stark als erwartet

Nachfrage für 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten besser als erwartet

Seagate konnte nach vorläufigen Ergebnissen den Umsatzrückgang im letzten Quartal etwas abfangen. Der Verkauf der neuen 250 GByte und 500 GByte großen 2,5-Zoll-Produkte und der 500 GByte und 1 TByte großen 3,5-Zoll-Festplatten lag über den Erwartungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatzeinbruch fällt für den Festplattenhersteller Seagate weniger stark aus als erwartet. Die Nachfrage für 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten sei besser gewesen als geplant. In dem am 3. April abgeschlossenen dritten Finanzquartal brach die Nachfrage für Produkte für Firmenkunden jedoch um 20 Prozent gegenüber dem Vorquartal ein. Die Bruttomarge lag bei 7 bis 7,5 Prozent, die Analysten hatten 12 Prozent erwartet. Die Dividende wurde gestrichen. Dadurch sollen im Jahr bis zu 60 Millionen US-Dollar eingespart werden.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Hamburg

Seagate ringt bereits seit Ausbruch der Weltwirtschaftskrise mit den Folgen eines Preiskriegs. Im Januar 2009 wurde Firmenchef Bill Watkins gefeuert und durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Steve Luczo ersetzt. "Ermutigend fiel der Verkauf unserer neuen 250-GByte- und 500-GByte-2,5-Zoll-Produkte und der 500-GByte- und 1-TByte-3,5-Zoll-Produkte aus", sagte Luczo.

Der Umsatz lag bei circa 2,1 Milliarden US-Dollar, ein Rückgang um 33 Prozent gegenüber 3,1 Milliarden US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im Januar 2009 hatte das Unternehmen noch einen Umsatz im Bereich von 1,6 bis 2 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Für das laufende vierte Quartal erwartet Seagate einen Umsatz im Bereich von 1,9 Milliarden US-Dollar bis 2,2 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten nur 1,86 Milliarden US-Dollar erwartet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

SLC 14. Apr 2009

Seit Wann setzt Aldi trends? ist doch völliger Quatsch.

Zeos 14. Apr 2009

Den Samen legen... Ich persönlich sehe in Seagate kein Problem. Das Problem sind die...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /