Abo
  • Services:
Anzeige

Google gibt Vorschau auf Android 1.5

Displaytastaturen, Squirrelfish, Widgets und Spracherkennung

Google gibt einen Ausblick auf die kommende Version seines Handybetriebssystems Android 1.5. Es basiert auf dem Cupcake-Zweig des Android-Projekts und bringt zahlreiche neue Funktionen und APIs.

Entwickler erhalten einen ersten Blick auf Android 1.5, denn Google stellt die Vorabversion eines SDK für die nächste Android-Generation bereit. Die neue Version bietet einige zusätzliche APIs, die beispielsweise Funktionen wie Displaytastaturen sowohl im Hochkant- als auch im Querformat, Widgets auf der Startseite, Live-Ordner und Spracherkennung ermöglichen. Auch können Displaytastaturen von Drittherstellern installiert werden.

Anzeige

Darüber hinaus wartet Android 1.5 mit überarbeiteten UI-Elementen, animierten Fensterwechseln (standardmäßig abgeschaltet) und überarbeiteten Kernapplikationen auf.

Die Kamera des Telefons soll mit der neuen Version schneller einsatzbereit sein und auch die Ortsbestimmung soll dank AGPS-Unterstützung nun schneller gehen. Zudem verspricht Google sanfteres Scrollen im Browser und schnelleres Scrollen durch die Konversationslisten von Google Mail. Auch Videoaufzeichnungen und das Abspielen von Videos in den Formaten MPEG4 und 3GP werden möglich.

Google-eigene Applikationen wie Kontakte, SMS und Google Mail zeigen den Google-Talk-Status von Kontakten an. In Google Mail lassen sich nun auch mehrere Mails archivieren, löschen oder mit Labeln versehen. Zudem steht ein direkter Upload von Videos auf Youtube sowie von Bildern auf Picasa zur Verfügung.

Die Bluetooth-Unterstützung wird um die Profile A2DP und AVCRP sowie Auto-Pairing erweitert. Der Browser wird auf die aktuelle Webkit-Version samt der JavaScript-Engine Squirrelfish aktualisiert und um Unterstützung für Copy-and-Paste, die Suche innerhalb einer Website, eine zusammengelegte URL- und Suchzeile sowie Tabs für Bookmarks, History und meistbesuchte Seiten erweitert.

Als Kernel kommt bei Android 1.5 Linux 2.6.27 zum Einsatz. Er unterstützt die automatische Prüfung und Reparatur von SD-Card-Dateisystemen und bringt das SIM Application Toolkit 1.0 mit. Mit GLSurfaceView gibt es zudem ein Framework zur Erstellung von OpenGL-Applikationen.

Die finale Version des Android 1.5 SDKs soll Ende April 2009 zur Verfügung stehen. Dann dürfte es auch nicht mehr allzu lang dauern, bis Google die neue Version des Betriebssystems veröffentlicht. Die Vorabversion des Android 1.5 SDK steht unter developer.android.com/sdk/preview für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit.


eye home zur Startseite
CJ 22. Apr 2009

Warum denn nur T-Mobile? Ich hab mein G1 ohne Telecom Vertrag gekauft, zieht es sich da...

the_spacewürm 15. Apr 2009

1. Warum sollte das nicht mehr gehen? Das Mobilfunknetz wird ja nicht mit geupdatet...

meinnamewirdben... 14. Apr 2009

Okay, dankeschön! Ja, das sagen immer viele mit "echte Tastatur ist besser und blind...

TobY 14. Apr 2009

Stutzig machte mich die Textstelle, die besagte, dass "Spracherkennung" ermöglicht wird...


Wapcoder / 14. Apr 2009

Sneak Peak auf Android 1.5

TechBanger.de / 14. Apr 2009

Handypark.de / 14. Apr 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  2. Dataport, Hamburg, Bremen
  3. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  4. Net at Work GmbH, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 47,49€
  2. 29,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Alles sind russische Bots

    Garrona | 02:12

  2. Re: Samsung?

    Crunchy_Nuts | 02:07

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    Mingfu | 01:53

  4. Re: beispiel TYT

    LiPo | 01:47

  5. Re: Grüner Populisten Bullshit

    Ipa | 01:45


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel