Abo
  • Services:

Satyam an indischen Konkurrenten verkauft

Hoher Preis für IT-Outsourcing-Unternehmen in Bieterwettrennen erzielt

Satyam hat bei einem Notverkauf im Konkurrenten Tech Mahindra einen Abnehmer gefunden. Die schwer angeschlagene Firma mit 48.000 Beschäftigten wurde mit 834 Millionen Euro bewertet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der von einem Finanzskandal zerrüttete indische Software- und IT-Service-Konzern Satyam hat einen Käufer gefunden. Der IT-Services-Anbieter Tech Mahindra, an dem BT (British Telecom) beteiligt ist, hat 17,6 Milliarden Rupien (267 Millionen Euro) für einen Kontrollanteil von 31 Prozent an Satyam gezahlt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld

Damit wurde Satyam auf 834 Millionen Euro bewertet, was weit über den Erwartungen und 23 Prozent über dem Börsenkurs vom 9. April 2009 lag. Weitere Kaufinteressenten waren IBM, der Finanzinvestor Apax Partners, der indische Mischkonzern Spice Group und das Bau- und Maschinenbauunternehmen Larsen & Toubro (L&T).

Satyam ist nach Tata Consultancy Services (TCS), Infosys und Wipro Indiens viertgrößter IT-Dienstleister und Softwareauftragshersteller, hat circa 48.000 Beschäftigte und weltweit über 600 Kunden, darunter Firmen wie Cisco, Ford, General Electric, General Motors und Nestlé. Im Januar 2009 wurden der Aufsichtsratschef und Gründer B. Ramalinga Raju, sein Bruder und Vorstandschef B. Rama Raju sowie Finanzchef Srinivas Vadlamani festgenommen. Gegen die drei, die die Bilanzen um 1 Milliarde US-Dollar aufgebläht haben sollen, wird wegen Betrugs und Urkundenfälschung ermittelt. Inzwischen wurde Anklage gegen Raju erhoben. Die Regierung hatte den Aufsichtsrat mit eigenen Vertretern neu gebildet. Nun muss das Gremium den Kauf durch Tech Mahindra akzeptieren. Tech Mahindra wird vom indischen Automobilhersteller Mahindra & Mahindra kontrolliert und hat 23.000 Beschäftigte.

"Tech Mahindra hat den Zuschlag erhalten, das ist bestätigt. Nun müssen wir einige Tage warten, ob alles so akzeptiert wird", sagte Aufsichtsrat Deepak Parekh. Satyam hat laut einem Bericht der indischen Economic Times durch den Skandal 46 Outsourcingverträge an Konkurrenten wie IBM, Tata Consultancy und Wipro in Indien verloren. 5.000 Satyam-Mitarbeiter wechselten zu anderen Unternehmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,99€)
  2. 39,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 61€)
  3. 29,90€ (Günstiger Tuning-Tipp für ältere PCs)

InderinderInderin 13. Apr 2009

die enden noch so wie Sony!


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /