Abo
  • Services:

Big Brother fährt Auto in Manchester

Polizei setzt Kamerawagen zur Verkehrsüberwachung ein

Wer am Lenkrad isst oder mit dem Handy telefoniert, muss in Manchester künftig damit rechnen, gefilmt zu werden. Die unfreiwilligen Hauptdarsteller erhalten polizeiliche Verwarnungen und Strafbescheide per Post.

Artikel veröffentlicht am ,

Autos mit Rundumkamera auf dem Dach müssen nicht für Google fahren. In Manchester könnte es auch die Polizei sein. Zur besseren Überwachung des Straßenverkehrs hat die Polizei der nordenglischen Stadt die ersten Fahrzeuge mit eingebauten Überwachungskameras angeschafft, berichtet die BBC. Die Kameras sind ähnlich wie bei den Google-Autos an einem Mast auf dem Dach der Autos befestigt. Mit Hilfe der Kameras werden vorbeifahrende Fahrzeuge überwacht.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen

Fahrzeuglenker, die abgelenkt sind, werden gefilmt und müssen mit einer Bestrafung rechnen. Wer etwa mit dem Handy am Steuer gefilmt wird, erhält mit der Post einen Strafbescheid über 60 Pfund. Zusätzlich werden auf seinem Strafpunktekonto drei Extrapunkte aufgeschlagen. Die Vereinigung für Verkehrssicherheit in Manchester schätzt, dass bei gut der Hälfte aller Unfälle die Handynutzung am Steuer ursächlich war. Der Vorsitzende der Vereinigung, Mike Downes, hält die neuen Überwachungsmaßnahmen daher für "verhältnismäßig, angemessen und fair".

Das sieht Paul Watters vom Automobilverband AA etwas anders. Er erklärte gegenüber der BBC: "Bei der Durchsetzung [der Verkehrsregeln] mit Hilfe von Videokameras fehlt die unmittelbare Verbindung mit dem Fahrer, die Reaktion erfolgt erst hinterher. Manche werden [die Kameraautos] auch als Big Brother ansehen." Watters würde es vorziehen, wenn Autofahrer bei Fehlverhalten auf der Stelle bestraft würden. Das hätte stärker eine erzieherische Wirkung.

Sollte das neue Überwachungsprogramm die Unfallzahlen tatsächlich reduzieren, könnten Überwachungsfahrzeuge bald auch in anderen britischen Orten zum Einsatz kommen. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

9live-Moderator 17. Apr 2009

Quelle? So etwas ist sicher in der Regionalzeitung erschienen, welche oft auch einen...

Amwallt 15. Apr 2009

Gerne. Ich finde den hier stattfindenden Gedankengang sehr interessant, zeigt er doch...

Captain 14. Apr 2009

aber auch dort werden sie nicht die Überwachung des Einzelnen haben, wie sie sie...

Captain 14. Apr 2009

Genau das! ist das Prob, da in der STVO nicht nach Einkommen sondern mit Festbeträgen...

Bassa 14. Apr 2009

Wenn es das Wort geben würde, dann wäre es wahrscheinlich eher zur Ab- bzw. Ausgrenzung...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /