Abo
  • Services:
Anzeige

Big Brother fährt Auto in Manchester

Polizei setzt Kamerawagen zur Verkehrsüberwachung ein

Wer am Lenkrad isst oder mit dem Handy telefoniert, muss in Manchester künftig damit rechnen, gefilmt zu werden. Die unfreiwilligen Hauptdarsteller erhalten polizeiliche Verwarnungen und Strafbescheide per Post.

Autos mit Rundumkamera auf dem Dach müssen nicht für Google fahren. In Manchester könnte es auch die Polizei sein. Zur besseren Überwachung des Straßenverkehrs hat die Polizei der nordenglischen Stadt die ersten Fahrzeuge mit eingebauten Überwachungskameras angeschafft, berichtet die BBC. Die Kameras sind ähnlich wie bei den Google-Autos an einem Mast auf dem Dach der Autos befestigt. Mit Hilfe der Kameras werden vorbeifahrende Fahrzeuge überwacht.

Anzeige

Fahrzeuglenker, die abgelenkt sind, werden gefilmt und müssen mit einer Bestrafung rechnen. Wer etwa mit dem Handy am Steuer gefilmt wird, erhält mit der Post einen Strafbescheid über 60 Pfund. Zusätzlich werden auf seinem Strafpunktekonto drei Extrapunkte aufgeschlagen. Die Vereinigung für Verkehrssicherheit in Manchester schätzt, dass bei gut der Hälfte aller Unfälle die Handynutzung am Steuer ursächlich war. Der Vorsitzende der Vereinigung, Mike Downes, hält die neuen Überwachungsmaßnahmen daher für "verhältnismäßig, angemessen und fair".

Das sieht Paul Watters vom Automobilverband AA etwas anders. Er erklärte gegenüber der BBC: "Bei der Durchsetzung [der Verkehrsregeln] mit Hilfe von Videokameras fehlt die unmittelbare Verbindung mit dem Fahrer, die Reaktion erfolgt erst hinterher. Manche werden [die Kameraautos] auch als Big Brother ansehen." Watters würde es vorziehen, wenn Autofahrer bei Fehlverhalten auf der Stelle bestraft würden. Das hätte stärker eine erzieherische Wirkung.

Sollte das neue Überwachungsprogramm die Unfallzahlen tatsächlich reduzieren, könnten Überwachungsfahrzeuge bald auch in anderen britischen Orten zum Einsatz kommen. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
9live-Moderator 17. Apr 2009

Quelle? So etwas ist sicher in der Regionalzeitung erschienen, welche oft auch einen...

Amwallt 15. Apr 2009

Gerne. Ich finde den hier stattfindenden Gedankengang sehr interessant, zeigt er doch...

Captain 14. Apr 2009

aber auch dort werden sie nicht die Überwachung des Einzelnen haben, wie sie sie...

Captain 14. Apr 2009

Genau das! ist das Prob, da in der STVO nicht nach Einkommen sondern mit Festbeträgen...

Bassa 14. Apr 2009

Wenn es das Wort geben würde, dann wäre es wahrscheinlich eher zur Ab- bzw. Ausgrenzung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AGRO International GmbH & Co.KG, Bad Essen bei Osnabrück
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 49,99€ statt 69,99€
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  2. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  3. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  4. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  5. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  6. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  7. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  8. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  9. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  10. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Natürliche Dummheit ist viel schlimmer!

    daydreamer42 | 14:07

  2. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    Siliziumröster | 14:06

  3. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    tingelchen | 14:06

  4. Gutes O2 Netz in München

    _j_b_ | 14:04

  5. Re: besser *beitrag auf den Sprit als teure...

    Neuro-Chef | 14:03


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:47

  5. 11:25

  6. 10:56

  7. 10:40

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel