Abo
  • Services:

DRM-Wirbel um "Chronicles of Riddick"-Spiel

Empörte US-Spieler vergeben Ein-Sterne-Wertungen auf Amazon.com

Amerikanische Spieler sind sauer auf Atari: Das Unternehmen sieht mit dem Kopierschutz der PC-Version von "The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena" eine Installation auf maximal drei Rechnern vor. Auch in den Folgen erinnert der neue DRM-Wirbel an das EA-Spiel Spore.

Artikel veröffentlicht am ,

The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena
The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena
Die PC-Fassung des Actionspiels The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena lässt sich mit dem mitgelieferten Code und der zwangsweise nötigen Onlineaktivierung auf maximal drei Rechnern installieren. Als Neuinstallation in diesem Rahmen gilt laut Atari auch, falls der Spieler die Hardware seines PCs entscheidend verändert oder das Betriebssystem frisch aufsetzt und das Spiel deshalb neu aktivieren muss. Auf einem unveränderten Rechner lasse sich das Spiel, einmal freigeschaltet, beliebig oft de- und wieder reinstallieren. Atari hat gegenüber amerikanischen Medien inzwischen mitgeteilt, dass Spieler in "berechtigen Fällen" per Hotline mehr Aktivierungen erhalten könnten.

 

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  2. Labor Kneißler GmbH & Co. KG, Burglengenfeld bei Regensburg

Der Fall erinnert auch in seinen Folgen an Spore: Wie im Falle des Aufbauspiels von EA schreiben verärgerte Kunden inzwischen auch auf der Amazon.com-Seite von The Chornicles of Riddick Ein-Sterne-Bewertungen und geben ihrer Verärgerung über das verwendete DRM-System Ausdruck. Auch auf der entsprechenden deutschen Amazon-Seite von Riddick ist wegen des Kopierschutzes eine erste Ein-Sterne-Bewertung aufgetaucht. Hierzulande kommt das in den USA bereits erhältliche Spiel am 23. April 2009 in den Handel; neben der Fassung für Windows-PC wird es auch Versionen für Xbox 360 und Playstation 3 geben.

The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena
The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena
Zu Spore gibt es über 3.000 Bewertungen auf Amazon.com, die meisten wegen der DRM-Maßnahmen negativ. Trotz des Kopierschutzes war das Programm 2008 angeblich das am meisten über BitTorrent schwarzkopierte Spiel. Auch im Gespräch mit Golem.de haben Mitarbeiter von Electronic Arts inzwischen gesagt, dass der Publisher damals Fehler im Umgang mit dem sensiblen Thema "Digital Rights Management" gemacht habe. Als eine Folge des damaligen Wirbels veröffentlicht EA das Anfang Juni 2009 erscheinende Die Sims 3 mit einem Kopierschutz, der ohne Onlineaktivierung auskommt und nur eine einfache Codeeingabe bei jeder der - unbeschränkt möglichen - Installationen vorsieht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. (-68%) 15,99€
  3. 3,89€
  4. 32,49€

lach also ich... 04. Mai 2009

das haben die da Geschafft bei mir.

Leser 15. Apr 2009

Ihc glaube du denkst nicht wirklich zuende, zuende gedacht hast du ein Anrecht auf das...

Krösus 14. Apr 2009

... wurde hier wohl nicht gelernt. Ich bin kein Freund von Schwarzkopien. Wenn ich ein...

IDP 14. Apr 2009

Das ein publisher sein spiel schützt leuchtet ja jeden ein. Das die raubkopien auf den pc...

Angst 14. Apr 2009

... nicht kaufen! Na gut: Und jede Menge negativer Bewertungen bei Amazon.de. Atari muss...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /