Abo
  • Services:

Unesco eröffnet digitale Weltbliothek

Kulturschätze aus aller Welt im Internet

Am 21. April 2009 eröffnet die Unesco die World Digital Library. In dem digitalen Archiv können Nutzer Kunst- und Kulturschätze aus aller Welt online bewundern. Starttermin ist der 21. April 2009.

Artikel veröffentlicht am ,

Gemälde aus dem alten Japan, historische Fotos und Tondokumente, arabische Zeitungen aus dem 19. oder seltene Bücher aus dem 17. Jahrhundert - in der World Digital Library (WLD), die in diesem Monat eröffnet wird, können Nutzer Kunst- und Kulturschätze aus aller Welt und aus mehreren Jahrtausenden Menschheitsgeschichte im Internet kostenlos abrufen.

Stellenmarkt
  1. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Ziel ist es nach eigenen Angaben, "das internationale und interkulturelle Verständnis und Bewusstsein zu fördern, Pädagogen Lehrmaterial zur Verfügung zu stellen, mehr Inhalte, die aus anderen Gegenden als dem Westen stammen und in anderen Sprachen als Englisch vorliegen, ins Internet zu bringen, und zur akademischen Forschung beizutragen." Ein Schwerpunkt ist deshalb der Nahe Osten. Das Angebot steht in Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch zur Verfügung.

 

Die Nutzer können in der WLD gezielt nach bestimmten Inhalten suchen oder einfach stöbern, etwa nach Epochen, Orten oder nach Medientypen wie Bildern, Tondokumenten, Texten oder Videos. In den Dokumenten stehen den Nutzern Zusatzfunktionen zur Verfügung. So können sie sich etwa Texte übersetzen oder vorlesen lassen. Wie bei den hochaufgelösten Fotos aus dem Madrider Prado in Google Earth können die Nutzer auch in der digitalen Weltbibliothek in die Bilder hineinzoomen, um Details zu betrachten. Außerdem wird das Angebot über Communityfunktionen verfügen. Die Nutzer können mit anderen in Foren diskutieren, sich gegenseitig Inhalte empfehlen oder Favoriten anlegen.

 

Die Idee zu der Weltbibliothek hatte 2005 James H. Billington, der Chef der Bibliothek des US-Kongresses (Library of Congress, LOC). Umgesetzt wurde das Projekt von der Kongressbibliothek und der Unesco. Zu den derzeit über 30 Partnerorganisationen, die ihre Bestände zur Verfügung gestellt haben, gehören unter anderem die Nationalbibliotheken des Irak, Brasiliens, Chinas, Frankreichs und Russlands. Allerdings soll deren Zahl noch weiter wachsen, damit die WDL irgendwann Partner in jedem Land der Welt hat und so zu einer wahren Weltbibliothek wird, sagte Projektleiter John Van Oudenaren der englischen Tageszeitung The Guardian. Finanziert wurde das Projekt durch Spenden.

Am 21. April 2009 werden LOC-Chef Billington und Unesco-Generaldirektor Koïchiro Matsuura das Angebot im Unesco-Sitz in Paris offiziell starten.

Die Europäische Union betreibt mit der Europeana seit Ende 2008 eine eigene digitale Bibliothek.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

lei-fang 19. Apr 2009

Scheinbar wurde die "digitale Weltbliothek" schon früher eröffnet...

tztztztz 13. Apr 2009

Schwachkopf! Die Windows Systeme laufen Virtualisiert auf Linux! Das erkennt man schon...

RechtsVerwurster 13. Apr 2009

Wer lesen/schreiben gelernt hat und Zugang zu einer Bibliothek hat kann sich den Rest des...

soisdasoder 12. Apr 2009

Die WDL ist wohl anders als die Wikipedia; von der Idee, Aufbau, Inhalt, Art der...

soisdasoder 11. Apr 2009

Naja geht ja erst am 21. los, dann mal gucken. Man muss auch bedenken Wikipedia und WDL...


Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /