Abo
  • Services:

SSD mit 512 GByte im 2,5-Zoll-Format

Hohe Transferraten durch integriertes RAID-SSD

Super Talent hat eine SSD in das Programm aufgenommen, die im 2,5-Zoll-Format 512 GByte Speicher unterbringt. Das ist mehr als bisher in diesem Format angeboten wird. Außerdem soll die Festplatte sehr schnell sein. Allerdings kostet sie mehr als manches Businessnotebook.

Artikel veröffentlicht am ,

Die MasterDrive RX genannte Serie gibt es mit günstigen MLC- oder schnelleren SLC-Flash-Bausteinen. Während andere Hersteller Modelle mit 512 GByte und mehr bisher nur angekündigt haben, ist Super Talent eigenen Angaben zufolge der erste Hersteller, der sie bereits liefern kann.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Volksbank Schnathorst eG, Hüllhorst

Die MasterDrive RX kann Daten mit bis zu 230 MByte/s auslesen. Das schafft Super Talent durch eine eigene RAID-SSD-Technologie. Zur Auswahl stehen bei den MLC-Modellen 128, 256 oder 512 GByte Speicher. Die MLC-SSDs sollen eine Schreibrate von bis zu 160 MByte/s erreichen. Der hohen Geschwindigkeit entsprechend sind die Modelle mit einer SATA-3Gb-Schnittstelle ausgestattet. Die SATA-Schnittstelle der ersten Generation wäre dafür zu langsam (1,5 GBit/s).

Höhere Schreibraten gibt es beim MasterDrive RX mit SLC-Flash-Bausteinen. Sie erreichen laut Hersteller 200 MByte/s, das allerdings bei niedrigerer Kapazität. Die SLC-Modelle gibt es nur mit 128 und 256 GByte.

Nicht alle Geräte werden allerdings in Notebooks passen. Die jeweils größten Modelle mit MLC oder SLC-Flash haben eine Bauhöhe von 12,5 mm. Dies war auch bei den ersten Festplatten mit 500 GByte der Fall. Die meisten Notebooks können aber nur Festplatten und SSDs mit einer Bauhöhe von 9,5 mm aufnehmen.

Die SSDs sollen recht lange betriebsfähig sein. Der Hersteller geht davon aus, dass sich die Daten unbegrenzt lange auslesen lassen. Das Schreiben von Daten soll je nach Modell unterschiedlich lang möglich sein. Bei den MLC-Modellen gibt Super Talent Werte zwischen 70 (128 GByte) und 280 (512 GByte) Jahre an, wenn pro Tag 50 GByte auf der SSD geschrieben oder gelöscht werden.

Die SLC-Modelle erreichen unter diesen Bedingungen utopische 700 bis 1.400 Jahre. Diese hochgerechneten Werte berücksichtigen allerdings nicht normale Zersetzungsprozesse von Halbleitern oder anderen Komponenten der SSDs. Außerdem gibt Super Talent für die Datenintegrität deutlich niedrigere Werte von fünf (MLC) bis zehn (SLC) Jahren an.

Die 512-GByte-SSD kann zumindest in den USA bereits bestellt werden, sie kostet allerdings fast 1.500 US-Dollar. Preise für die anderen Laufwerke gibt Super Talent derzeit nicht an. Die SSDs mit MLC-Flash haben zwei Jahre Garantie. SLC-SSDs haben drei Jahre Garantie. Weitere Informationen finden sich in einem Datenblatt (PDF).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 899€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 119,90€

Anonymer Nutzer 21. Mai 2015

So 6 Jahre später hab ich das dann auch mal gelesen ^^

ssd benutzer 12. Apr 2009

Meine fliegt lose im Gehäuse herum. Ihr geht es dabei gut. Es passen mehrere BS darauf...

arbeitnehmer 10. Apr 2009

Glaube mir, es gibt Unternehmen, die haben von Wirtschaftskrise noch nichts mitbekommen :)

bLaNG 10. Apr 2009

Hmm...selbst wenn die Platte staendig und statisch zu 95% voll waere, und nur die...

na mensch... 09. Apr 2009

das ist zwar vermutlich unglücklich formuliert, aber man bezahlt ja auch nicht nur mit...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /