• IT-Karriere:
  • Services:

OpenSuse Build Service 1.6 unterstützt ARM

Linux Foundation integriert Novells Build-System

Novell hat seinen OpenSuse Build Service in der Version 1.6 freigegeben. Er unterstützt nun auch die ARM-Architektur und wird in die Seiten des Linux Developer Network eingebunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der OpenSuse Build Service dient Entwicklern dazu, Pakete ihrer Software zu erstellen, wobei neben OpenSuse auch alle anderen großen Linux-Distributionen als Zielsystem unterstützt werden. Konkret sind das CentOS, Debian, Fedora, Mandriva, Red Hat Enterprise Linux und Ubuntu.

Stellenmarkt
  1. ABENA GmbH, Zörbig
  2. Stadt Neumünster, Neumünster

Seit der Version 1.5 kann der Dienst auch ganze Distributionen erzeugen und diese als ISO-Image und FTP-Tree ausgeben.

In der neuen Version 1.6 kommt nun auch Unterstützung für die Architektur ARM hinzu, so dass der OpenSuse Build Service auch zur Erstellung von Softwarepaketen für entsprechende Embedded-Geräte mit OpenSuse, Ubuntu, Debian oder Fedora genutzt werden kann.

Zudem erlaubt der Dienst in der neuen Version auch die Erzeugung von OpenSuse-Appliances, Live-CDs, installierbaren USB-Images sowie Xen- und VMware-Images. Entwickler können so eine auf die eigene Software zugeschnittene OpenSuse-Distribution erzeugen.

In Kooperation mit der Linux Foundation wird der OpenSuse Build Server zudem in das Linux Developer Network (LDN) integriert. Die Linux Foundation bietet dazu über das LDN ein eigenes Interface zu dem Dienst an, über das Entwickler Pakete für alle unterstützten Distributionen erzeugen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

dies ist kein name 09. Apr 2009

Cool, das iPhone hat doch auch einen ARM Prozessor. Dann muss man ja nur noch warten bis...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /