Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft soll 388 Millionen Dollar Strafe zahlen

Streit um Tool zur Registrierung von Software wird teuer

Microsoft soll Tools zur Registrierung von Windows XP und Office von einem kleinen Unternehmen aus Singapur kopiert haben. Das hat ein Gericht in Rhode Island befunden und 388 Millionen US-Dollar Strafe verhängt.

Der Softwarekonzern Microsoft soll eine Geldstrafe in Höhe von 388 Millionen US-Dollar an ein Unternehmen aus Singapur zahlen. Ein Bundesgericht in Rhode Island hat entschieden, dass Microsoft in Windows XP, Office XP und Windows Server 2003 ein Patent von Uniloc Singapore und Uniloc USA verletzt. Dabei geht es um Technologie zur Registrierung von Software.

Anzeige

Uniloc hatte die Klage im Oktober 2003 eingereicht. Microsoft erklärte, es verwende eine andere Methode zur Registrierung von Software und nannte das Patent von Uniloc trivial. "Wir sind sehr enttäuscht von dem Urteil", sagte Microsoft-Sprecher David Bowermaster. "Wir glauben, dass wir nicht gegen das Patent verstoßen, dass es ungültig ist, und dass diese Zuerkennung von Schadenersatz rechtlich und faktisch nicht fundiert ist. Wir werden in Berufung gehen."

Microsoft kann laut dem Geschäftsbericht zum zweiten Geschäftsquartal, in dem ein Gewinn von 4,17 Milliarden US-Dollar und ein Umsatz von 16,6 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet wurde, den Betrag von 388 Millionen US-Dollar in acht Geschäftstagen einspielen.

Das Gericht befand Microsoft schuldig, wissentlich gegen die Rechte von Uniloc verstoßen zu haben, weshalb die Geschworenen die Strafe höher angesetzt hatten. Uniloc erklärt, dass der Australier Ric Richardson Anfang der 1990er Jahre als Erster die Registrierungsmethode gegen illegale Softwarenutzung entworfen habe. Richardson stellte das Tool nach der Darstellung von Uniloc 1993 Microsoft vor. 1997 oder 1998 habe Microsoft begonnen, ähnliche Tools zu testen.

Der Prozess in Rhode Island hatte am 23. März 2009 begonnen. In einer früheren Verhandlung im Jahr 2006 hatte Microsoft die Verhandlung für sich entscheiden können.


eye home zur Startseite
guido123 28. Nov 2009

microsoft hält sich nur, da sie an alle quellcodes der treiber kommen, sonst wären diese...

FAT32 10. Apr 2009

richtig so! erst tomtom mit dem lächerlichen FAT patent abziehen und dann rumspacken und...

Auslacher 09. Apr 2009

Welchen tieferen Sinn hatte dein Posting nun?

CPU-Designer 09. Apr 2009

na, zum glück nicht, weil sonst würde es keine menschen mehr geben, die so doof wären...

Daswirdjaimmerd... 09. Apr 2009

Oder? ;-)


Eviltux. IT & Gesellschaft / 09. Apr 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Stuttgart, Tübingen
  2. Allianz Global Benefits GmbH, Stuttgart, München
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. über duerenhoff GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Marktlücke:

    Lightkey | 23:52

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    hayling9 | 23:50

  3. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    dev2035 | 23:44

  4. Re: wir haben den APL auch seit einiger Zeit im Haus

    neocron | 23:43

  5. Re: Das ist ein Scam

    Lightkey | 23:38


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel