Abo
  • Services:

Verkauft ProSiebenSat.1 einige Webbeteiligungen?

Angeblich stehen sechs von neun Beteiligungen zur Disposition

Bei ProSiebenSat.1 steht angeblich ein großer Teil des Onlinegeschäfts zur Disposition, berichtet die Financial Times Deutschland. Demnach will sich der Medienkonzern von diversen Webbeteiligungen trennen und sucht unter anderem Käufer für Lokalisten.de und wer-weiss-was.de.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Financial Times Deutschland meldet, mindestens sechs der neun Onlinebeteiligungen von ProSiebenSat.1 stehen zur Disposition. Die Onlineportale der eigenen Sender sowie das Gemeinschaftsunternehmen Maxdome sollen allerdings nicht verkauft werden. Gleiches gelte für MyVideo.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

"Wir können uns vorstellen, uns von Bereichen abseits des Kerngeschäfts zu trennen, wenn wir dafür einen guten Preis bekommen", zitiert die FTD einen Konzernsprecher. Zu den Beteiligungen von ProSiebenSat.1 zählen Lokalisten.de, wer-weiss-was.de, Reise.de, Wetter.com, Webnews, Autoplenum und Lovesearch.

Einen Verkauf von Lokalisten.de dementiert allerdings ProSiebenSat.1-Vorstand Marcus Englert. Beim Verkauf wer-weiss-was.de sei indes schon Jupiter Capital Partners als Berater im Boot, schreibt die FTD weiter.

Ende Februar 2009 hat sich ProSiebenSat.1 vom Preisvergleichsdienst billiger.de getrennt und diesen an eine Gruppe von Unternehmen aus der Adress- und Telefonbuchbranche verkauft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 2,99€
  3. 25,49€
  4. 26,95€

burti 09. Apr 2009

schau in ein paar tagen nochmal auf www.reise.de dann wirst du sehen das das wieder...

MrKanister 09. Apr 2009

"cashflow"? Was ist denn das schon wieder? =)

XEwww 09. Apr 2009

Einfach bei wer-weiss-was und Lokalisten die Simpsons zeigen. Wie auf ProSimpsons!

rggg 09. Apr 2009

So haushalen wie die unfähige Unternehmensführung von Pro7Sat1Media könnte ich als Laie...

Always-Godlike 09. Apr 2009

Eigentlich sind mir Rechtschreibfehler ja egal, aber der hier sieht einfach so lustig...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

    •  /