• IT-Karriere:
  • Services:

Taskfox: Ubiquity hält Einzug in Firefox

Suchen, übersetzen und twittern direkt aus der URL-Eingabezeile

Ubiquity soll in abgespeckter Form in Firefox integriert werden. Dazu arbeiten die Mozilla Labs an einem Prototypen von Taskfox, der Ubiquity-Kommandos in die sogenannte Awesomebar integriert. Nutzer können so aus der URL-Eingabe heraus direkt bestimmte Aktionen aufrufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Ubiquity forschen die Mozilla Labs an einer Art Kommandozeile für den Browser. Das Projekt Taskfox geht einen Schritt zurück und integriert einige Ansätze aus Ubiquity in die Awesomebar, um die Ideen hinter Ubiquity massentauglich zu machen.
So lassen sich mit Taskfox bestimmte Aufgaben direkt aus der URL-Zeile erledigen, nicht mehr nur Webseiten aufrufen. Beispielsweise kann mit dem Kommando "translate" ein Text übersetzt werden, ohne dass dazu eine Webseite aufgerufen werden muss. Der Befehl "twitter" erlaubt es, direkt einen Tweet abzusetzen, und "wikipedia" schlägt eingegebene Begriffe in der Wikipedia nach.

 

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Die entsprechenden Befehle schlägt Taskfox während der Eingabe vor, ebenso wie passende Webseiten in der Awesomebar auftauchen. Taskfox widmet sich dabei bestimmten Aufgaben und versucht - anders als Ubiquity - nicht, ein allumfassendes Interface für Befehle in natürlicher Sprache abzubilden. Die Resultate zeigt der aktuelle Taskfox-Prototyp derzeit direkt unter der URL-Zeile an, ohne die entsprechende Website in einem Tab zu öffnen. Allerdings bietet Taskfox die Möglichkeit, die Ergebnisse in ein neues Fenster zu ziehen, beispielsweise um ein so bei Youtube gefundenes Video zu betrachten und währenddessen normal weiterzusurfen.

Taskfox ist eine der Neuerungen, die für Firefox.next geplant sind. Noch befindet sich das Projekt im Prototypenstadium, das heißt, es gibt bislang lediglich eine im Browser laufende Demo, die ein Gefühl dafür vermitteln soll, wie sich Ubiquity-Ideen in die Awesomebar integrieren lassen.

Unter azarask.in/aza/TaskFox steht eine Demo von Taskfox bereit, die komplett in HTML und Javascript realisiert wurde und in Firefox läuft. Wie üblich zielen die Mozilla Labs mit dieser frühen Veröffentlichung darauf ab, schon jetzt Feedback zu erhalten, um die Entwicklung in die richtige Richtung zu lenken. Details zu Taskfox finden sich in einem Blogeintrag von Aza Raskin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 57,99€
  2. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€
  3. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€

GodsBoss 19. Mai 2009

Wie viele sind denn „hinreichend viele" geöffnete Tabs? Das Aufgeblähteste am Firefox...

blubbs 09. Apr 2009

Dachte ich mir auch gerade. Schlage seit ner geraumen Weile Wikipedia-Artikel per "wiki...

Richtigsteller 09. Apr 2009

Die Ubiquity/Taskfox-Idee geht weit über ein paar Kürzel für Suchmaschinen hinaus...

Legalolas 09. Apr 2009

kwt

SirDodger 09. Apr 2009

So was geht schon seit KDE3 im Konqueror ... frei konfigurierbar. Naja ... wenn man halt...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /