Abo
  • IT-Karriere:

Linguee: Suchmaschine für Übersetzungen

Wörter oder Wortkombinationen im richtigen Zusammenhang übersetzen

Mit Linguee ist eine Suchmaschine speziell für Übersetzungen an den Start gegangen. Besonderes Augenmerk wird dabei darauf gerichtet, Wörter in unterschiedlichen Sinnzusammenhängen passend zu übersetzen. Derzeit werden Deutsch und Englisch unterstützt, weitere Sprachen sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Linguee macht sich zunutze, dass im Internet zahlreiche von Menschen übersetzte Texte zu finden sind. Damit will die Suchmaschine dem Nutzer eine bessere Übersetzungsleistung als bisherige Übersetzungsdienste bieten. Mehr als 100 Millionen übersetzte Texte fasst die Datenbank von Linguee nach Anbieterangaben. Neben einzelnen Wörtern findet die Suchmaschine auch Wortkombinationen oder Satzteile.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Bank eG, Kassel
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Das Suchergebnis zeigt dann das Suchwort innerhalb einer übersetzten Textpassage. Damit soll der Anwender ein ihm unbekanntes Wort besser im richtigen Zusammenhang übersetzen können. Derzeit werden Deutsch und Englisch unterstützt, aber noch befindet sich die Suchmaschine im Betatest. Bis 2010 sollen Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch und Persisch in Kombination mit Englisch verfügbar sein.

Als Quellen nutzt die Suchmaschine Firmenwebsites, Onlineshops, Patentdatenbanken oder EU-Webseiten, die verschiedene Sprachenversionen bereitstellen. Ein Crawler durchsucht diese Seiten und ein Machine-Learning-System prüft die Qualität der gefundenen Übersetzungen, damit der Nutzer nur hochwertige Übersetzungen erhält.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)

Felix3 09. Apr 2009

Im Grunde tut Linguee ja das, was ein sehr großes Translation Memory System auch tut...

Felix3 09. Apr 2009

Ja, unglaublich, dass 2009 es im Internet noch Leute wie Tre Zee gibt, die keine...

Mannomann 09. Apr 2009

Gute Suchmaschine.

Carl Weathers 08. Apr 2009

nix0n

Zombie 08. Apr 2009

Geh hiiiirn


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /