Abo
  • Services:

17-Zoll-Notebook mit Intels Core i7 und Geforce GTX-280M

Notebook von Smooth Creation nutzt High-End-Desktop-Prozessor

In den USA bietet Smooth Creations ein Notebook mit Intels Core i7 an. Dieser Prozessor ist bisher nur für Desktops erhältlich und nicht gerade günstig. Auch die restliche Ausstattung des Notebooks wird von teuren Komponenten bestimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der US-Anbieter Smooth Creations bietet ein ganz besonderes Notebookexemplar mit dem Namen "X58 i7 Laptop" an. Das 17-Zoll-Notebook (1.920 x 1.200 Pixel, Glossy) nutzt Intels Core-i7-Prozessor, der eigentlich kein Notebookprozessor ist. Die Kühlung der CPU im Notebook muss daher wie bei Desktoprechnern auch für bis zu 130 Watt (TDP) ausgelegt werden. Zwar gibt Smooth Creations kein Gewicht an, aber die Kühlkörper dürften einiges dazu beitragen. Auch zur Laufzeit des 12-Zellen-Akkus gibt es keine Informationen.

X58 i7 Laptop von Smooth Creations
X58 i7 Laptop von Smooth Creations
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg

Als Grafikprozessor (GPU) wird ein Geforce GTX-280M eingesetzt, der immerhin für mobile Geräte optimiert wurde. Mit den Desktopgrafikkarten mit Geforce GTX-280 hat der GTX-289M jedoch nichts zu tun, es handelt sich vielmehr um einen verbesserten Geforce 9800M (G92) mit 128 statt 96 Shader-Einheiten. Trotzdem ist der X58 i7 Laptop damit ein spieletaugliches System.

Für ein Notebook ungewöhnlich sind die drei Speicherbänke im System, um Triple-Channel zu ermöglichen. In der Grundausstattung hat das System 6 GByte DDR3-1066-RAM auf dem Mainboard. Auch 12 GByte werden angeboten. Auch Festplatten gibt es im X58-Laptop auf Wunsch im Dreierpack. Neben herkömmlichen Festplatten stehen auch SSDs von Intel und eine nicht näher benannte SSD mit 128 GByte Speicher zur Verfügung.

Der Notebookexot kann in den USA bereits bestellt werden. Der Anfangspreis liegt bei 3.200 US-Dollar. Wer an der Konfiguration etwas verändert, etwa drei SSDs einbaut, kommt schnell auf über 10.000 US-Dollar für das neue Traumsystem. Zu dem Notebook gehört auch eine aufwendig gestaltete Bemalung, die vor allem auf der Rückseite sehr auffällig ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

oni 10. Apr 2009

Dann hoffe ich für dich, dass ihr genug Steckdosen im Hörsaal habt. Ich musste immer eine...

cnewton 09. Apr 2009

....wird doch wie damals zu P4 Zeiten ausgebremst, wenns zu heiss wird in der Kiste. Bei...

GeForce7900GTX 09. Apr 2009

Steht im Text.

lulli 08. Apr 2009

Nein, ein neutrales Cover gibt es nicht.

Konfuzius Peng 08. Apr 2009

Nee, iss klar. Das ist natürlich eine besonders potente Spezialanfertigung die den...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /