Abo
  • Services:

17-Zoll-Notebook mit Intels Core i7 und Geforce GTX-280M

Notebook von Smooth Creation nutzt High-End-Desktop-Prozessor

In den USA bietet Smooth Creations ein Notebook mit Intels Core i7 an. Dieser Prozessor ist bisher nur für Desktops erhältlich und nicht gerade günstig. Auch die restliche Ausstattung des Notebooks wird von teuren Komponenten bestimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der US-Anbieter Smooth Creations bietet ein ganz besonderes Notebookexemplar mit dem Namen "X58 i7 Laptop" an. Das 17-Zoll-Notebook (1.920 x 1.200 Pixel, Glossy) nutzt Intels Core-i7-Prozessor, der eigentlich kein Notebookprozessor ist. Die Kühlung der CPU im Notebook muss daher wie bei Desktoprechnern auch für bis zu 130 Watt (TDP) ausgelegt werden. Zwar gibt Smooth Creations kein Gewicht an, aber die Kühlkörper dürften einiges dazu beitragen. Auch zur Laufzeit des 12-Zellen-Akkus gibt es keine Informationen.

X58 i7 Laptop von Smooth Creations
X58 i7 Laptop von Smooth Creations
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Als Grafikprozessor (GPU) wird ein Geforce GTX-280M eingesetzt, der immerhin für mobile Geräte optimiert wurde. Mit den Desktopgrafikkarten mit Geforce GTX-280 hat der GTX-289M jedoch nichts zu tun, es handelt sich vielmehr um einen verbesserten Geforce 9800M (G92) mit 128 statt 96 Shader-Einheiten. Trotzdem ist der X58 i7 Laptop damit ein spieletaugliches System.

Für ein Notebook ungewöhnlich sind die drei Speicherbänke im System, um Triple-Channel zu ermöglichen. In der Grundausstattung hat das System 6 GByte DDR3-1066-RAM auf dem Mainboard. Auch 12 GByte werden angeboten. Auch Festplatten gibt es im X58-Laptop auf Wunsch im Dreierpack. Neben herkömmlichen Festplatten stehen auch SSDs von Intel und eine nicht näher benannte SSD mit 128 GByte Speicher zur Verfügung.

Der Notebookexot kann in den USA bereits bestellt werden. Der Anfangspreis liegt bei 3.200 US-Dollar. Wer an der Konfiguration etwas verändert, etwa drei SSDs einbaut, kommt schnell auf über 10.000 US-Dollar für das neue Traumsystem. Zu dem Notebook gehört auch eine aufwendig gestaltete Bemalung, die vor allem auf der Rückseite sehr auffällig ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

oni 10. Apr 2009

Dann hoffe ich für dich, dass ihr genug Steckdosen im Hörsaal habt. Ich musste immer eine...

cnewton 09. Apr 2009

....wird doch wie damals zu P4 Zeiten ausgebremst, wenns zu heiss wird in der Kiste. Bei...

GeForce7900GTX 09. Apr 2009

Steht im Text.

lulli 08. Apr 2009

Nein, ein neutrales Cover gibt es nicht.

Konfuzius Peng 08. Apr 2009

Nee, iss klar. Das ist natürlich eine besonders potente Spezialanfertigung die den...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /