Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Nintendo DSi - gut angepasst an den deutschen Markt

Nintendo DSi
Nintendo DSi
Anders als der Lite fragt der DSi ab, ob die Region des Handhelds und die der Software zusammenpassen. Ein mit "Europa" gekennzeichnetes Spiel funktioniert also nur auf einem europäischen DSi. Die Regionalisierungsabfrage gilt nur für Anwendungen, die speziell für den DSi entwickelt wurden - dann aber sowohl für Software aus dem Onlineshop von Nintendo als auch für konventionell auf Cartridge ausgelieferte Titel.

Anzeige

Außerdem besitzt der DSi ein integriertes Jugendschutzsystem, mit dem Eltern festlegen können, dass ihre Kinder nur Zugriff auf Spiele ab einer bestimmten Alterskennzeichnung haben. Das interne System legt die Altersfreigabestufen analog zum Freigabesystem der USK aus - und verwendet sogar deren Logos, die auch auf Spieleverpackungen zu finden sind. Die Altersbeschränkungen funktionieren nur mit speziell für den DSi entwickelten Programmen.

Fazit

Nintendo weiß, wie sich Hardware anfühlen muss - der DSi liegt toll in der Hand, die Bedienung funktioniert ausgezeichnet und macht Spaß. Bildschirme, Lautsprecher und Knöpfe sitzen am rechten Platz und wirken extrem wertig. Wer sein Handheld viel online nutzt, kommt um die Anschaffung eines DSi wohl kaum herum. Der Browser läuft viel flüssiger, und die Möglichkeit, auch WPA2-gesicherte WLANs zu nutzen, war überfällig. Erst jetzt lässt sich das Gerät ohne großen Aufwand ins drahtlose Heimnetzwerk einbinden. Schade nur, dass diese Funktion in DS-Spielen weiterhin blockiert ist. Kein echter Hit ist bislang auch die angebotene DSi-Ware. Zwar kosten Wario und Co. nicht die Welt und sind kurzweilige Unterhaltung, aber in dieser Hinsicht darf Nintendo gerne noch zulegen.

 Test: Nintendo DSi - gut angepasst an den deutschen Markt

eye home zur Startseite
Pukys 12. Apr 2009

Ja, Nintendo sagt *ganz explizit*, daß ausgelesene ROMs in ihren Augen illegal sind, egal...

Zak 10. Apr 2009

...iss das nix. Aber wozu auch sollte Nintendo jetzt ein neues System bringen wo der DS...

jowmosc 09. Apr 2009

warum das so relevant ist ,dass der prozessor nun auf 133 mhz erhöht wurde,und die golem...

Wurstbrot 09. Apr 2009

Lachhaft. Das ist ein Spruch der fast überall noch verwendet wird. Warum sollte man sich...

Wurstbrot 09. Apr 2009

Das erwartet ja auch niemand. :) Aber ist doch schon ziemlich blöde wenn ich viele GBA...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. sedApta advenco GmbH, Gießen
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: München ein Beispiel wie man es nicht macht...

    pythoneer | 19:42

  2. Grenze zu welchem Land?

    hartex | 19:42

  3. Re: Die Allmachtsfantasien der Amis

    Niaxa | 19:41

  4. Re: Einfach legalisieren

    red creep | 19:39

  5. Re: Ich boykottiere FIFA bis...

    derKlaus | 19:38


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel