Abo
  • Services:

Sanyo-Projektor: 2-Meter-Bild bei 86 cm Abstand

PLC-WXE45-Netzwerkschnittstelle zur Überwachung des Projektorstatus

Sanyos PLC-WXE45 ist ein Projektor, der auch in beengten Verhältnissen große Bilder erzeugen kann. Außerdem eignet er sich dank eingebauter Farbkorrektur auch für Klassenzimmer ohne weiße Leinwand.

Artikel veröffentlicht am ,

Das im Vergleich zu anderen Projektoren eigenartig wirkende Design mit der großen Weitwinkellinse nutzt Sanyos Projektor, um eine Bilddiagonale von 80 Zoll (etwas mehr als 2 Meter) auch auf kurzer Distanz (34 Zoll, 86 cm) darstellen zu können. Er bleibt bis auf die optische Einheit damit noch recht kompakt (32,0 x 14,5 x 30,0 cm) und soll sich insbesondere für kleine Konferenzräume eignen. Der Projektor ist für Bilddiagonalen von 50 bis 100 Zoll (127 bis 254 cm) ausgelegt. Die Lautstärke gibt Sanyo mit 31 dB(A) an.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Für Klassenzimmer sollen zwei Darstellungsmodi praktisch sein, die es dem Projektor erlauben, auf schwarzen Tafeln oder anderen farbigen Flächen Bilder korrekt darzustellen. Der Projektor kann auch hinter der Leinwand aufgestellt werden. Dazu dreht das Gerät das Bild. Auch eine Deckenmontage ist möglich.

Die native Auflösung des Projektors liegt bei 1.280 x 800 Pixeln. Sanyo gibt ein Kontrastverhältnis von 500:1 und eine Helligkeit von bis zu 2.000 ANSI-Lumen an. Das Bild bekommt der Projektor entweder über eine VGA-Buchse, S-Video oder Video-Cinch (Composite Video). Mit einem kleinen Lautsprecher (1 Watt) kann der Projektor über Audio-Cinch-Eingänge auch Töne wiedergeben.

Sanyos Projektor hat auch einen Netzwerkanschluss. Damit kann der Nutzer den Betrieb über ein Webinterface überwachen. Der Projektor kann auch eigenständig E-Mails an einen Administrator verschicken und damit selbstständig Auskunft über seinen Status geben.

Als Besonderheit stellt Sanyo zudem heraus, dass sich der Projektor sofort einschaltet, sobald Strom anliegt. Die Fernbedienung suchen oder einen Anschalter drücken ist nicht nötig. Eine Abkühlungszeit braucht der Projektor laut Sanyo nicht. Es reicht, den Netzstecker zu ziehen.

Damit der Projektor nicht geklaut wird, kann er mit einem PIN-Code gesichert werden, der über die Fernbedienung eingegeben wird. Außerdem erkennt das Gerät typische Erschütterungen eines Diebstahls und sendet dann laute Alarmsignale aus.

Die mit Windows-Vista eingeführte Netzwerk-Präsentationstechnik unterstützt der Projektor jedoch nicht. Dazu müsste in dem Projektor ein System mit Windows Embedded CE 6.0 vorhanden sein, das über das Remote-Desktop-Protokoll direkt von einem Windows-Rechner angesprochen werden kann.

Der Sanyo-Projektor soll zumindest in den USA bereits erhältlich sein und kostet dort 1.795 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 59,99€
  3. (-50%) 29,99€

Fred Ferkel 08. Apr 2009

http://de.wikipedia.org/wiki/Gelsenkirchener_Barock Der Artikel ist allerdings sehr...

Blabla 08. Apr 2009

man lensshift.

perl 08. Apr 2009

schon dreist, sowas als positives merkmal zu verkaufen. ich ärgere mich über jedes...

blablub 08. Apr 2009

nix

Handywerfer 08. Apr 2009

Was jedes Handy kann, sollte das Ding schon lange können, sonst kauf ichs nicht.


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /