Abo
  • Services:
Anzeige

Der typische PC-Spieler ist weiblich

Fans von World of Warcraft spielen durchschnittlich 744 Minuten pro Woche

Auf keiner Konsole wird so viel gespielt wie auf der Playstation 2, kein PC-Spiel ist beliebter als Solitär. Eine neue Studie des US-Marktforschungsunternehmens Nielsen liefert überraschende Ergebnisse. Wichtigste Aussage: Computerspiele sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Frauen zwischen 25 und 54 Jahren spielen am PC mehr als jede andere US-amerikanische Bevölkerungsgruppe - so jedenfalls das Ergebnis einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Nielsen. Im Dezember 2008 betrug der Anteil dieser Gruppe an der gemessenen Gesamtzeit aller Spielminuten rund 29 Prozent. Auf Platz zwei folgen Männer zwischen 25 und 29 Jahren mit einem Anteil von knapp 20 Prozent.

Anzeige

Besonders auffällig: Auf Platz drei mit rund 17 Prozent folgt die Gruppe der Frauen im Alter von 55 Jahren und mehr, die laut der Studie rund 26 Prozent an der über alle Gruppen hinweg gemessenen Gesamtspielzeit halten. Allerdings spielen ältere Menschen beiderlei Geschlechts vor allem Titel, die Windows beiliegen - insbesondere Solitär, aber auch Freecell. Für die Spielebranche heißt das, dass sie eine riesige potenzielle Kundengruppe mit ihren Angeboten noch nicht erreicht.

Auf den ersten Blick seltsam mutet ein weiteres Ergebnis der Studie an: So sollen, ebenfalls im Dezember 2008, auf dem PC die Spieler der Flugsimulation IL-2 Sturmovik 1946 pro Woche mehr Zeit mit ihrem Lieblingsspiel verbracht haben als die Spieler aller anderen Programme. Allerdings ist die Menge der Sturmovik-Fans auch besonders klein - 6.978 PC-Piloten sind im Panel der Marktforscher erfasst. Auf Platz 2 folgen dann die 1,8 Millionen Spieler von World of Warcraft, die pro Woche durchschnittlich 744 Minuten in Azeroth verbracht haben. Am zweitbeliebtesten bei den WoW-Fans sind laut Nielsen Solitär und Warcraft 3.

Über das Gesamtjahr 2008 hat die durchschnittliche Spielzeit von World of Warcraft der Studie zufolge bis September 2008 stetig abgenommen, stieg dann im letzten Quartal 2008 aber wieder auf alte Höchstwerte. Offenbar hat Blizzard die Erweiterung Wrath of the Lich King genau zum richtigen Zeitpunkt veröffentlicht.

Der typische PC-Spieler ist weiblich 

eye home zur Startseite
Der Kaiser! 27. Mai 2009

Das bedeutet es hat dich bereits getroffen..

blork42 13. Apr 2009

... das sind die ganzen Beamtinnen vom Finanzamt, Arbeitsamt etc. daher dauert dort alles...

goilgoilgoilgoi... 09. Apr 2009

die müssn doch gar ned imma gross sein! http://www.areagames.de/images/games/REGEL%20NR...

KeinJournalist 09. Apr 2009

Nielsen hat korrekt Frauen und Männer von 25-54 verglichen, aber irgendein Journalist hat...

suki11 09. Apr 2009

Dass die ganzen Feministinnen einen anner Binnenmajuskel haben müssen, war mir...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Mainz und Nieder-Olm
  4. Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  3. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  2. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb

  3. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  4. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  5. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  6. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  7. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  8. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  9. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  10. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Wie soll das funktionieren?

    chefin | 07:17

  2. Re: Dazu bräuchte es vor allem eine vernünftige...

    chefin | 07:10

  3. Re: Wertungen zur Switch unterliegen einer Sperrfrist

    Kakiss | 07:01

  4. Halb OT : Tesla Display Forschung

    Ach | 07:00

  5. Re: Interessante Forschung

    John2k | 06:58


  1. 07:23

  2. 07:14

  3. 17:37

  4. 17:26

  5. 16:41

  6. 16:28

  7. 15:45

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel