• IT-Karriere:
  • Services:

Freenets neuer Vorstandschef kommt von Debitel

Der Österreicher Christoph Vilanek übernimmt zum 1. Mai 2009 die Führung

Der Aufsichtsrat des Telekommunikationsproviders Freenet hat Christoph Vilanek zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt. Das gab das Unternehmen bekannt. Der 41-Jährige kommt vom im April 2008 zugekauften Wettbewerber Debitel.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Freenet-Aufsichtsrat hat am 7. April 2009 Christoph Vilanek einstimmig zum Nachfolger von Eckhard Spoerr bestellt, der das Unternehmen bereits Ende 2008 verlassen hatte. Mitte Oktober 2008 war Debitel-Chef Oliver Steil im Streit gegangen. Freenet-Sprecherin Elke Rüther erklärte Golem.de, dass Joachim Preisig, der Spoerrs Nachfolge als Interimschef antrat, als Vorstand für Operations & Integration im Unternehmen bleibt. Vilanek wird das Amt am 1. Mai übernehmen, hieß es weiter.

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i. d. Hallertau
  2. OXFAM Deutschland Shops gGmbH, Berlin

Vilanek, ein studierter Betriebswirt, war in den letzten vier Jahren beim Mobilfunkprovider Debitel in Stuttgart für die Kundenbetreuung und -bindung zuständig gewesen. Der gebürtige Österreicher startete seine Karriere beim Medienkonzern Time-Life und war dann im Versandhandel und beim Unternehmensberater McKinsey tätig.

Freenet ist seit einiger Zeit erfolglos auf der Suche nach einem Käufer für seine schrumpfende DSL-Sparte. Die Übernahme Debitels trug jedoch zur Stärkung des Gewinns von Freenet bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,92€
  2. 188,00€
  3. ab 12,50€
  4. (u. a. iPhone 8 je 444,00€, iPhone XR je 699,00€, iPhone 6S je 299,00€)

spaceball 14. Apr 2009

Du Jammerlappen! Erst ist Dir die Telekom zu teuer und dann der Billig-Discounter zu...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /