• IT-Karriere:
  • Services:

Verbraucherschützer: Kunden wollen ihre DVDs frei kopieren

Befragte fordern gleiche Möglichkeiten wie bei Musik-CDs und iPod

90 Prozent der Verbraucher in den USA fordern von der Filmindustrie das Recht, ihre Video-DVDs kopieren zu dürfen. Das ergab eine Umfrage der Verbraucherschutzorganisation National Consumers League, die RealNetworks finanziert hat.

Artikel veröffentlicht am ,

US-Verbraucher wollen eine Aufhebung der Kopierschutzrestriktionen für gekaufte Video-DVDs, so eine Opinion-Research-Studie, die die US-Verbraucher-Liga (National Consumers League - NCL) beauftragt hat. Dafür wurden in der Zeit vom 11. bis 16. März 2009 1.000 Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren befragt, die einen Computer besitzen.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz), Freiburg, München, Home-Office

69 Prozent der Befragten sehen sich laut der Umfrage ihre DVDs auch am Computer an, und über ein Drittel (38 Prozent) hat schon einmal eine DVD neu erwerben müssen, weil der Datenträger beschädigt war. 90 Prozent der Haushalte und 93 Prozent der Haushalte mit Kindern fordern ein Recht der Eigner von Video-DVDs, ihre Filme ohne CSS-Kopierschutz auf den Computer kopieren zu dürfen, genau wie das bereits mit Musik-CDs möglich ist. "Die Verbrauchergewohnheiten haben sich durch die Möglichkeiten des freien Kopierens von Musik von CDs und auf den iPod verändert", sagte NCL-Chefin Sally Greenberg. 82 Prozent der Befragten hätten dagegen noch nie versucht, eine Video-DVD auf einen Computer zu kopieren. Doch 40 Prozent würden mehr Film-DVDs kaufen, wenn sie die Inhalte auf dem Computer sichern könnten.

Mitfinanziert hat die Studie Real Networks. Das Unternehmen bietet den DVD-Ripper RealDVD an. Der Filmindustrieverband Motion Picture Association of America (MPAA) hatte im November 2008 ein gerichtliches Verkaufsverbot der Software erwirkt. Der Fall wird am 24. April 2009 von einem Bezirksgericht in San Francisco weiterverhandelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

spanther 08. Apr 2009

Die werden wohl werben können bis sie schwarz sind ^^ Ich denke die meisten werden sich...

spanther 08. Apr 2009

Und du kannst später dann trotzdem Probleme haben, weil da der Schutz irgendwie zickt...

Captain 08. Apr 2009

Erstmal Gratulation für die Einhaltung von Godwins Law.. Nun mal zum Ernst, das sind...

Captain 08. Apr 2009

nein, aber alle technischen Möglichkeiten zu ihrer Bequemlichkeit benutzen

oni 08. Apr 2009

Ich schrieb, zum _ANSEHEN_. Dass das zum Rippen da mal rein muss, dürfte klar sein. Mal...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /